Geldersheim

Premiere: Der Pfarrer in der Bütt

Markus Grzibek, im Hauptberuf Pfarrer von Geldersheim, warb als Sanitäter in der Bütt für sein Klinikum.
Foto: Hans-Peter Hepp | Markus Grzibek, im Hauptberuf Pfarrer von Geldersheim, warb als Sanitäter in der Bütt für sein Klinikum.

Eine gelungene Mischung aus Showtanz, Büttenreden und Sketchen bot die Prunksitzung der Biegenbach11 in Geldersheim. Von bissiger Kritik am Weltgeschehen über humoristische Geschichten aus der Dorfchronik bis hin zum brillant vorgetragenen Wortwitz war in der voll besetzten Turnhalle alles geboten, was das Narrenherz erfreute.

Lehrer Lempel (Michael von Prümmer) las vor allem den Politikern ordentlich die Leviten. Der strenge Schulmeister vergas auch keines der großen Themen: GroKo, Jamaika, Präsident Trump und Diesel-Skandal.

„Ja, wo laufen Sie denn?“ – natürlich auf der Pferderennbahn. Christine Volk und Michaela Fuß entführten die Gäste für ein paar Minuten ins royale England, wo die Wettrennen edler Rösser und das Wetten auf die Vollblüter eine große Tradition haben.

Das Motto „Such dir ein passendes Style rund um die Kittelschürz'n!“ wäre genau das richtige für Conny Heymann gewesen, die als Schoppenqueen gerne mal Herrn Guido Maria persönlich begegnet wäre. Weil das nicht klappte, berichtete sie über ihr Leben, über die Trends zu Fitness und Diät.

Wohltaten des Krankenhauses

Die Premiere war gelungen, der Mann darf wieder in die Bütt: Markus Grzibek, im Hauptberuf Pfarrer von Geldersheim, warb als Sanitäter für sein Klinikum, für die tollen Ärzte und Pfleger und pries all die Wohltaten, die so ein Krankenhaus bieten kann.

Schon das Aufstehen ist Schwerstarbeit – für Noah Müller, der als Teenager sein Leid klagte. Sein ach so schweres Leben fasste er in knalligen Gags zusammen und präsentierte eine ganze Serie von „Hänsel & Gretel“- Liedvariationen, im Stil von Otto Walkes.

Und am Ende wusste jeder über Geldersheim Bescheid. Die vier Vorbergschnepfen (Susi Kundmüller, Julia Hammer, Michaela Fuß, Liss Full) haben in ihrem Rückblick Kurioses und Alltägliches in Reimen, Zwiegesprächen und Lieder zusammen gefasst. Der unwissende Fremde erfuhr, dass das Dorf gar keinen Schützenkönig hat, weil der Vogel hängen blieb, und dass beim VdK-Ausflug aus München eine Dame verloren ging.

Mutter und Tochter im Yoga-Fieber: Zwischen den Übungen verrieten Conny und Lara Heymann auch einiges von „Daheim“, von den Ehemännern und dem Familienleben.

Dialog mit dem Bürokraten

„'nen Bulldog anmeld'“ wollte Liss Full auf dem Landratsamt. Rainer Brand, der gekonnt den voll ausgebildeten Bürokraten mimte, konnte die wortgewaltige Bäuerin kaum stoppen.

Eigentlich ist so ein Tourettsyndrom was ganz Ernstes, auch ein Geräusch-Tourett-Syndrom. Bernd Krug dozierte über diese Krankheit so geräusch- und textsicher, dass sich bei so manchem Zuhörer das ehrfürchtige Staunen und das laute Loslachen die Waage hielt.

Vielfältig war das Angebot an Tanzvorführungen von der kleinen Garde über die Kids bis hin zur großen Garde. Auch der Elferrat schwang das Tanzbein, die „Jungen Wilden“ präsentierten einen stimmungsvollen Showtanz und Paso Libre brachte einen Hauch von Südamerika auf der Bühne. Petra (Bohrer) und Petra (Eggert) schlüpften in Affenkostüme und tanzten zum rhythmischen Klatschen der Zuschauer.

Thomas Kundmüller führte als Sitzungspräsident durch das Programm und erwies sich als gekonnter Witze-Erzähler. Das kann auch Ehrenpräsident Lutz Gube wunderbar, den sein Nachfolger auf die Bühne holte. Er berichtete von der Anfangszeit vor 20 Jahren.

Zum Thema Dschungel präsentierten die „Jungen Wilden” eine prächtige Bühnenshow bei ihrem Tanzauftritt
Foto: Hans-Peter Hepp | Zum Thema Dschungel präsentierten die „Jungen Wilden” eine prächtige Bühnenshow bei ihrem Tanzauftritt
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Geldersheim
Hans-Peter Hepp
Diesel-Skandal
Donald Trump
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!