Herlheim

Rappeln zu Corona-Zeiten

In Kleingruppen bestehend aus maximal zwei Haushalten setzten die Kinder am Karfreitag und Karsamstag die Tradition des Rappelns fort.
Foto: Katrin Habenstein | In Kleingruppen bestehend aus maximal zwei Haushalten setzten die Kinder am Karfreitag und Karsamstag die Tradition des Rappelns fort.

Mit Abstand und unter Einhaltung der aktuellen Corona-Regeln konnten in Herlheim zwölf Kinder rappelnd durchs Dorf ziehen. In Kleingruppen – bestehend aus maximal zwei Haushalten – verrichteten die Kinder am Karfreitag und Karsamstag ihren Dienst und setzen die Tradition des Rappelns fort, während die Kirchenglocken über Ostern verstummt waren.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung