Ebrach

Rausschmiss: "Mission Kindergarten" ist zu Ende

Kind wird aus der Kita geworfen in die Arme seiner Eltern.
Kind wird aus der Kita geworfen in die Arme seiner Eltern. Foto: Andrea Schmitt

"Auf zu neuen Galaxien" hieß es vergangene Woche für die Zahnlückenkinder der Kita Ebrach. Mit einem Abschlussfest zum Thema „Die unendlichen Weiten des Weltalls“ bedanken sich die Erzieherinnen bei den Kindern und bereiten sie auf eine neue Mission zum Planeten „Schule“ vor, wie es im Presseschreiben heißt. Das Thema „Weltraum“ war in der Zahnlückengruppe bereits seit Januar präsent und von den Kindern selbst ausgesucht worden.

Auch die Kinder überreichten ein Abschiedsgeschenk an die Erzieherinnen.
Auch die Kinder überreichten ein Abschiedsgeschenk an die Erzieherinnen. Foto: Andrea Schmitt

Beim Abschlussfest mussten die Kinder ein Astronautentraining absolvieren, um dann am Ende als intergalaktische Astronauten auf ihre Mission weitergeschickt werden zu können. So wurden die Milchstraße und die Planeten erkundet, eine Weltraumflagge und Raumanzüge gebastelt, Raketen angemalt und sogar Astronautenkost blind verkostet. Bei der Astronautenprüfung wurden Ausdauer, Konzentration, Schnelligkeit, Mut und Zusammenarbeit getestet. Am Ende bekam jeder einen Astronautenausweis.                                                                                         

Anschließend empfingen die Vorschüler ihre Eltern zum Rausschmiss. Einzeln lief jedes Kind die Treppe zum Eingang hinunter. Von Pfarrer Müller, Leitender Pfarrer des Seelsorgebereiches St. Marien im Steigerwald, bekam jedes Kind schließlich noch ein Abschiedsgeschenk und den Segen.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Ebrach
  • Astronautinnen und Astronauten
  • Erzieherinnen und Erzieher
  • Galaxien
  • Kindergärten
  • Kindertagesstätten
  • Milchstraße
  • Planeten
  • Raketen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!