Werneck

Regionaltypisches erhalten: Denkmalkonzept im Oberen Werntal

Typisch fränkische Hoftore wie dieses sind noch in Pfersdorf zu finden.
Foto: Fechter/Reichert | Typisch fränkische Hoftore wie dieses sind noch in Pfersdorf zu finden.

Wer mit offenen Augen durch die Dörfer des Oberen Werntals geht, sieht die vielen fränkischen Anwesen mit ihrem charakteristischen Fassadenschmuck, Hoftoren oder Fachwerkscheunen. Sie prägen das Ortsbild, sie sorgen für ein Gefühl von Heimat. Damit dies so bleibt und die Gebäude erhalten werden, wird derzeit in der Gemeindeallianz mit ihren 46 Dörfern ein Interkommunales Denkmalkonzept (IKDK) umgesetzt. Für zwei Probedörfer liegen jetzt erste Ergebnisse vor.

Die Allianz Oberes Werntal forciert seit vielen Jahren die Innenentwicklung, die Erhaltung und Wiederbelebung der Ortskerne. Für das neuartige Interkommunale Denkmalkonzept werden bis Ende des Jahres alle regionaltypischen Anwesen erfasst werden, um den Hauseigentümern eine finanzielle und fachliche Unterstützung anbieten zu können.

Wie die neue Allianzmanagerin Julia Eisenmann mitteilt, liegen jetzt aus den beiden Probedörfern Hergolshausen und Pfersdorf die Ergebnisse vor. Diese wurden einem Steuerungskreis aus Vertretern der zehn Allianz-Gemeinden sowie Kreisheimatpfleger Guido Spahn bei einer Sitzung in Werneck vorgestellt. Die Gemeinde hat für das Projekt die Federführung übernommen.

Nur die privaten Gebäude wurden erfasst

Vor Ort wurden Daten über die einzelnen Bauwerke erhoben und in eine geodatenbasierte Datenbank übertragen. Erfasst wurden nur private Grundstücke, keine öffentlichen Gebäude. Als Ergebnis entstand ein bebilderter Katalog mit GIS-basierter Ergebniskarte sowie einer Kurzdarstellung in Textform. Dieser lässt die historische Dorfstruktur mit erhaltener Bausubstanz, die in jedem Dorf anders ausgeprägt ist, samt auffallenden Baudetails gut erkennen.

Präsentiert wurden die Beispiele aus Pfersdorf und Hergolshausen von Christiane Reichert vom Büro für Stadt & Denkmalpflege (Bamberg) und von Dr. Sabine Fechter vom Büro für Kultur in Dorf und Flur (Fladungen) in Kooperation mit Leonie Wabra vom Architekturbüro Perleth.

Kartierung der übrigen 44 Allianz-Dörfer bis Jahresende

Im zweiten Modul soll nun ein Ziel- und Handlungskonzept für die beiden Probedörfer entwickelt werden, informiert Eisenmann. Zeitgleich erfolgt bis Ende des Jahres eine Kartierung der restlichen 44 Allianz-Ortschaften, wofür das Team mit Klemmbrett und Fotoapparat im Oberen Werntal unterwegs ist.

Ein wichtiger Bestandteil des IKDK ist es, die Bevölkerung miteinzubeziehen. Interessierte können deshalb die Präsentation mit den Ergebnissen der Probedörfer auf der Internetseite ihrer Gemeinde einsehen. Zudem findet am Dienstag, 27. April, um 18.30 Uhr ein virtueller Dorfrundgang durch Hergolshausen und Pfersdorf statt über die Software Webex. Gastgeber ist die Gemeinde Euerbach. Interessenten, die nicht über die Technik für eine digitale Zuschaltung verfügen, sollen dies bei der Anmeldung angeben: Tel.: (09726) 91 55 27 oder E-Mail: info@oberes-werntal.de

Informationen zum Modellvorhaben gibt es im Internet unter www.oberes-werntal.de in der Rubrik "Wohnen" beim Menüpunkt "Bauen" unter dem Stichwort "Interkommunales Denkmalkonzept" (IKDK).

Zu den regionaltypischen Anwesen zählt auch diese Scheune in Pfersdorf.
Foto: Fechter/Reichert | Zu den regionaltypischen Anwesen zählt auch diese Scheune in Pfersdorf.
Ein typischer Hausschmuck sind Heiligendarstellungen, wie hier in Pfersdorf.
Foto: Fechter/Reichert | Ein typischer Hausschmuck sind Heiligendarstellungen, wie hier in Pfersdorf.
Mit Klemmbrett und Kamera sind die Fachleute in den Dörfern des Oberes Werntals unterwegs, um regionaltypische Gebäude, Hausschmuck oder Tore zu erfassen: (von links) Christiane Reichert, Ralf Jost und Sabine Fechter.
Foto: Fechter/Reichert | Mit Klemmbrett und Kamera sind die Fachleute in den Dörfern des Oberes Werntals unterwegs, um regionaltypische Gebäude, Hausschmuck oder Tore zu erfassen: (von links) Christiane Reichert, Ralf Jost und Sabine Fechter.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Werneck
Silvia Eidel
Allianz Oberes Werntal
Architekturbüros
Daten und Datentechnik
Datenbanken
Denkmalpflege
Digitaltechnik
Emotion und Gefühl
Gebäude
Hauseigentümer
Heimatpfleger
Software
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!