Gochsheim

Rottmann: "Reaktivierung der Bahn vorantreiben"

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Kreisverband Mainfranken-Rhön hatte nach Gochsheim zu einer Infoveranstaltung zum öffentlichen Nahverkehr eingeladen und weit mehr als 100 Interessierte kamen. Felix Heußner vom VCD begrüßte die Zuhörer. Er legte Wert auf die Feststellung, dass der VCD nicht "das Autofahren verbiete", sondern der Abend dazu diene, aufzuzeigen, dass man "mit Bus, Bahn oder zu Fuß" auch ans Ziel kommen könne. Es ging explizit um das Potential der Wiederbelebung der Steigerwaldbahn von Schweinfurt nach Kitzingen.
Großen Beifall erhielt Peter Brandner aus Mainstockheim. Er konnte aus eigener Erfahrung schildern, wie wichtig ein Bahnanschluss gerade für junge Leute sei. Er warb für den regen Austausch von Argumenten zwischen Befürwortern und Gegnern der Wiederbelebung und wünschte sich, dass es dabei weniger "heiß hergehe" wie zurzeit.
Foto: Herbert Markert | Großen Beifall erhielt Peter Brandner aus Mainstockheim. Er konnte aus eigener Erfahrung schildern, wie wichtig ein Bahnanschluss gerade für junge Leute sei. Er warb für den regen Austausch von Argumenten zwischen Befürwortern und Gegnern der Wiederbelebung und wünschte sich, dass es dabei weniger "heiß hergehe" wie zurzeit.

Der Verkehrsclub Deutschland (VCD), Kreisverband Mainfranken-Rhön hatte nach Gochsheim zu einer Infoveranstaltung zum öffentlichen Nahverkehr eingeladen und weit mehr als 100 Interessierte kamen. Felix Heußner vom VCD begrüßte die Zuhörer. Er legte Wert auf die Feststellung, dass der VCD nicht "das Autofahren verbiete", sondern der Abend dazu diene, aufzuzeigen, dass man "mit Bus, Bahn oder zu Fuß" auch ans Ziel kommen könne. Es ging explizit um das Potential der Wiederbelebung der Steigerwaldbahn von Schweinfurt nach Kitzingen.Bruder Julian Glienke aus Münsterschwarzach erläuterte die Verkehrssituation.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung