Gerolzhofen

Schach für Schüler: Gruppe sucht weitere Interessierte

Dienstagnachmittag werden in der Stadtbibliothek Gerolzhofen Bauern geopfert und Könige matt gesetzt. Mit Hilfe moderner Technik lernen hier Kinder ein altes Strategiespiel.
Dienstagnachmittag lernen Kinder im Grundschulalter in der Stadtbibliothek Gerolzhofen Schach. Das Bild zeigt (vorne von links) die Schach-Schüler Raffael Schulz, Vincent Brendler, Jan Dittmann und Charlotte Füglein mit den Schachlehrern Günter Renner (hinten links) und Rolf Hantelmann.
Foto: Michael Mößlein | Dienstagnachmittag lernen Kinder im Grundschulalter in der Stadtbibliothek Gerolzhofen Schach. Das Bild zeigt (vorne von links) die Schach-Schüler Raffael Schulz, Vincent Brendler, Jan Dittmann und Charlotte Füglein mit den Schachlehrern Günter Renner (hinten links) und Rolf Hantelmann.

Fesselung, Gabelangriff, Bauernopfer, Matt. Das Schachspiel hat nicht nur eine viele Jahrhunderte zurückreichende Tradition, es hat auch eine lange Reihe spezieller Ausdrücke und eine schier unendliche Anzahl von Spielvarianten. Langweilig dürfte es Schachspielern also nie werden. Und doch steht das Brettspiel mit König, Dame, Turm & Co. bei jungen Menschen nicht unbedingt im Ruf, ein massentaugliches Unterhaltungsspiel zu sein.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung