Schweinfurt

Schädelfraktur bei Fahrradsturz

Ein Rennradfahrer übersah am Sonntagabend in der Hoefelstraße in Schweinfurt einen Bordstein und stürzte ohne fremde Einwirkung, teilt die Polizei mit. Da der Radler keinen Helm trug, erlitt er eine Hirnblutung und eine Schädelfraktur. Die Polizei weist daher nochmals auf die Wichtigkeit eines Helmes beim Radfahren hin. Dafür sie die Präventionskampagne „Kopfentscheidung“ gestartet worden. Ziel sei es, mehr Fahrradfahrer zu motivieren, einen Fahrradhelm zu tragen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!