Schweinfurt

Schottische Spende für die Schweinfurter Kindertafel

Groß war die Freude, als die Vertreter des Clans McEl e.V. Waigolshausen die Schweinfurter Kindertafel mit einer großzügigen Sachspende überraschten. Im Bild (von links): Christian Oeser (Chieftain und 1. Vorstand Clan McEL e.V.), Stefan Labus (Vorsitzender Schweinfurter Kindertafel e.V.), Elisabeth Soldner (Schriftführerin Clan McEL e.V.), Bernhard Soldner (Armiger und 2. Vorstand Clan McEL e.V.) sowie Bernhard Bubeliny (Clanman Clan McEL e.V.).
Groß war die Freude, als die Vertreter des Clans McEl e.V. Waigolshausen die Schweinfurter Kindertafel mit einer großzügigen Sachspende überraschten. Im Bild (von links): Christian Oeser (Chieftain und 1. Vorstand Clan McEL e.V.), Stefan Labus (Vorsitzender Schweinfurter Kindertafel e.V.), Elisabeth Soldner (Schriftführerin Clan McEL e.V.), Bernhard Soldner (Armiger und 2. Vorstand Clan McEL e.V.) sowie Bernhard Bubeliny (Clanman Clan McEL e.V.). Foto: Katja Eden

Große Freude herrschte jetzt bei der Schweinfurter Kindertafel: Eine Abordnung des Vereins Clan McEl e.V. Waigolshausen überraschte die Kindertafel mit einer großzügigen Spende. Über 100 Dosen Wurst, über 100 Päckchen Schokolade, 150 selbst genähte Mund-Nasen-Masken für Kinder und Erwachsene sowie noch viele weitere Sachspenden hatte der Vorstand des Clans McEl e.V. Waigolshausen im Gepäck.

Zusammengekommen waren die Spenden zu einem Teil aus der St. Patrick’s Day-Tombola, die der Verein immer zu seinem großen St. Patrick’s Day-Fest veranstaltet. „Dieses Fest wurde jedoch auch ein Opfer von Corona und wir dachten uns: Was machen wir jetzt mit den ganzen Nahrungsmittelspenden?“, erläuterte Chieftain Christian Oeser. Zudem sind die umtriebigen Schotten- und Irlandfreunde, die seit Jahren regionale Vereine und Organisationen unterstützen - wie beispielsweise das Kinderhospiz Sternenzelt Mainfranken in Marktheidenfeld, die Palliativstation St. Josef Schweinfurt oder den Tierschutzverein Pro Animale - noch an befreunde Geschäftsleute und Partner herangetreten, um zusätzlich noch Spenden für die Schweinfurter Kindertafel zu generieren. „Unser Dank geht dabei stellvertretend an alle, die uns bei diesem Projekt unterstützt haben, vor allem an die Firma Martin Weber aus Waldbüttelbrunn und die Metzgerei Krückel aus Stettbach“, hob Chieftain Oeser bei der Übergabe der Spenden hervor.

Der Vorsitzende der Schweinfurter Kindertafel, Stefan Labus, freute sich sehr über die großzügige Spende und dankte im Namen der gesamten Kindertafel. Vor der Übergabe hatte Labus den Mitgliedern des Clans McEl Waigolshausen die Kindertafel gezeigt und über die ehrenamtliche Arbeit informiert. Dabei stellte er fest, dass man vor elf Jahren mit 35 Frühstückspäckchen am Tag ganz klein angefangen habe und mittlerweile bei etwa 400 Päckchen täglich angekommen sei. „Fast eine Million Frühstückspakete haben wir inzwischen verteilt und daher können wir Spenden – ob in Sach- oder Geldform - immer sehr gut gebrauchen.“

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Ehrenamtliches Engagement
  • Erwachsene
  • Kinder und Jugendliche
  • Mitglieder
  • Spenden
  • Stefan Labus
  • Tierschutzvereine
  • Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!