Schweinfurt

Schritte-Challenge des Schweinfurter ISB ein voller Erfolg

Die Schulleiterin der Albert-Schweitzer-Mittelschule Ute Münster-Ofen(2. von links) nimmt mit Lorenz Zahner (Mitte) und Kristina Unsleber (rechts) vom ISB sowie den Klassensprechern der 9a (vorne) die Preise für die Schritte-Challenge entgegen. 
Foto: Yasemin Dix | Die Schulleiterin der Albert-Schweitzer-Mittelschule Ute Münster-Ofen(2. von links) nimmt mit Lorenz Zahner (Mitte) und Kristina Unsleber (rechts) vom ISB sowie den Klassensprechern der 9a (vorne) die Preise für die ...

Mit 32 000 000 Schritten gegen die Lockdown-Lethargie

„Schülerinnen und Schüler auch während des Lockdowns in Bewegung zu bringen“ – das war das Ziel der Schritte-Challenge des Idealvereins für Sportkommunikation und Bildung (ISB) zwischen der Albert-Schweitzer-Mittelschule und der Frieden-Mittelschule in Schweinfurt. „Ein voller Erfolg“ – so zieht Vorstand Operatives des ISB Kristina Unsleber Bilanz nach zwei Wochen Wettbewerb.

„Morgen versuche ich mal 20 000 Schritte zu laufen.“ Die Motivation ist nicht nur bei Zelan aus der Friedenschule groß. Bei der Schritte-Challenge des ISB haben an der Albert-Schweitzer-Mittelschule und der Frieden-Mittelschule insgesamt 24 Klassen und damit 429 Schülerinnen und Schüler mitgemacht. Hinzu kommen insgesamt 60 Lehrerinnen und Lehrer, Hausmeister, Sekretärinnen sowie Jugendsozialarbeiterinnen und das Ganztagspersonal der beiden Schulen, die sich ebenfalls an einem gesonderten Wettbewerb beteiligt haben.

Am 1. Februar sind beide Schulen „losgelaufen“, um in 14 Tagen möglichst viele Schritte zu erlaufen. Verlost wurden attraktive Preise für die Klasse mit den meisten gelaufenen Schritten, sowie für den höchsten Durchschnitt an Schritten pro Person. Neben einem Geldpreis für die Sieger der beiden Kategorien gab es für die Plätze 2. und 3. erlebnispädagogische Klassenausflüge und Sachpreise sowie Gutscheine für die Lehrerinnen und Lehrer zu gewinnen. Ermöglicht haben die Preise die Flessabank, das Programm Integration durch Sport des Bayerischen Landes-Sportverbandes, die Schweinfurter Kindertafel sowie das Gesundheitsstudio Andrea Kregler.

„Ja wir müssen Gas geben. Jeder muss mindestens 10 Kilometer am Tag machen. Dann schaffen wir das.“ – auch bei Sait von der Albert-Schweitzer-Mittelschule war der Wettkampfgeist geweckt. Die Strategie seiner Klasse ging auf: Die M7 gewann den 1. Preis in der Kategorie „höchster Durchschnitt an Schritten pro Person“. Die meisten Schritte insgesamt sammelte die Klasse 9a der ASS.

Von dem Wettkampfgeist haben sich nicht nur die Schülerinnen und Schüler anstecken lassen. Auch das Lehrerkollegium an beiden Schulen bildete jeweils ein Team, um die Schule mit dem aktivsten Lehrerteam und damit den Gewinner des „Goldenen Turnschuhs“ zu ermitteln. Sieger war auch hier die Albert-Schweitzer-Mittelschule.

In zwei Wochen wurden insgesamt 32 265 156 Schritte gesammelt. Dies entspricht einer Strecke von 22 586 Kilometern. Damit hätte eine Strecke bis nach Mexico City und wieder zurück (Luftlinie) bewältigt werden können.

Durch die Aktion und den zusätzlichen Anreiz des Wettbewerbs zwischen den Schulen konnten zahlreiche Schülerinnen und Schüler zu mehr Bewegung animiert begeistert werden können. Martina Artes, Leitung des von der Aktion-Mensch-Stiftung geförderten ISB-Projekts „Bunt punktet – Für mehr Vielfalt im Sport“ und damit Initiatorin der Schritte-Challenge, resümiert: „Gerade in Zeiten von Distanzunterricht ist es uns besonders wichtig Kinder und Jugendliche in Bewegung zu bringen. Wir sind stolz darauf, dass wir mit unserer Aktion so viele erfolgreich erreicht haben. Alle, die mitgemacht haben, sind für mich Gewinner.“

Zum Verein 

Der Idealverein für Sportkommunikation und Bildung (ISB) ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, durch Bewegung, Spiel und Sport Gesundheit für alle zu erreichen. Der ISB versteht sich als moderner, innovativer Dienstleister, der wirksame, hochwertige und attraktive Angebote auf der Grundlage von Gemeinnützigkeit und Professionalität im Sport anbietet. Aushängeschild des Vereins ist das Programm Bewegte Ganztagsschule, das mittlerweile nicht nur an den selbst betriebenen Modellstandorten in und um Schweinfurt, sondern auch durch Beratung anderer Sportvereine landesweit umgesetzt wird. Seit der Gründung am 2. Dezember 2007 in Schweinfurt ist der Verein stetig gewachsen – vor allem im Hinblick auf die verschiedenen Angebote und die damit verbundene Qualität.

Von: Martina Artes, Idealverein für Sportkommunikation und Bildung e.V., Schweinfurt

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Pressemitteilung
Dienstleister
Ganztagsschulen
Geldpreise
Innovation
Lehrerinnen und Lehrer
Sachpreise
Schülerinnen und Schüler
Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!