Schwanfeld

Schwanfeld leistet seinen Beitrag zum Betrieb des Volkacher Freibades

Beschlüsse und Informationen standen auf der Tagesordnung der jüngsten Schwanfelder Gemeinderatssitzung. Viele Entscheidungen fielen einstimmig.Für den bereits beschlossenen Umbau des Rücklaufschlammpumpwerks zum vollautomatischen Pumpwerk in der Kläranlage wurde der Bau einer Einhausung für gut 28.000 Euro zum besseren Schutz der neuen elektronischen Komponenten genehmigt. Geprüft wird allerdings, wie André Wunderling insistierte, ob alle geplanten Fenster nötig sind. Grünes Licht gab es auch für eine Kooperation hinsichtlich der geplanten Sanierung des Volkacher Freibads.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!