Schweinfurt

Schweinfurt setzt in Sachen Gewerbe auf die Conn Barracks

Zwei Anträge hatte FDP-Stadtrat Georg Wiederer gestellt. Wie es um die Zukunft der Gewerbe- und Industriegebiete steht und warum die Stadt mit der FH für Robotik wirbt.
Noch fünf Jahre gibt es das Ankerzentrum der Regierung von Unterfranken in den Conn Barracks in Geldersheim. Es liegt direkt an der Haupterschließungsstraße, weswegen die weitere Entwicklung für ein Gewerbe- und Industriegebiet dort nicht einfach ist.
Noch fünf Jahre gibt es das Ankerzentrum der Regierung von Unterfranken in den Conn Barracks in Geldersheim. Es liegt direkt an der Haupterschließungsstraße, weswegen die weitere Entwicklung für ein Gewerbe- und Industriegebiet dort nicht einfach ... Foto: Stefan Sauer
Die wirtschaftliche Zukunft der Stadt Schweinfurt liegt FDP-Stadtrat Georg Wiederer am Herzen, seit Jahren schon fordert der 79-jährige eine Weiterentwicklung der Schweinfurter Gewerbegebiete. Nun wurden zwei Anträge von ihm - zu Industrie- und Gewerbeflächen und zum Thema Stadtmarketing - im Stadtrat beantwortet.Wiederer fand klare Worte, was er sich wünschen würde: "Ich vermisse einen Freundeskreis für die Zukunft in Schweinfurt", erklärte er in Anspielung auf den "Freundeskreis Landesgartenschau 2026".