Schweinfurt

Schweinfurt: Umweltschützer untersuchen Brunnenwasser

Kann ich mit Brunnenwasser meinen Garten gießen? Können die Kinder darin planschen? Ist es mit Nitrat belastet? Diese Fragen beantwortet das VSR-Labormobil-Team.
Das Labormobil vom VSR-Gewässerschutz nimmt am Dienstag, 16. Juni, am Schillerplatz in Schweinfurt Brunnenwasserproben entgegen.
Das Labormobil vom VSR-Gewässerschutz nimmt am Dienstag, 16. Juni, am Schillerplatz in Schweinfurt Brunnenwasserproben entgegen. Foto: Ralf Dieter

Kann man das eigene Brunnenwasser ohne Gesundheitsgefahren zum Gießen von Gemüse oder zum Befüllen des Planschbeckens nutzen? Wer das wissen möchte, sollte am Dienstag, 16. Juni, zwischen 15 und 17 Uhr zum Schillerplatz kommen. 
Die gemeinnützige Organisation VSR-Gewässerschutz bietet laut Pressemitteilung in diesem Zeitraum  eine Untersuchung des eigenen Brunnenwassers an. Wasserproben können von 15 bis 17 Uhr am Labormobil abgegeben werden. VSR steht für "Verein zum Schutze des Rheins und seiner Nebenflüsse", der 1980 gegründete Ursprung der Organisation.

Im Vorfeld wurde ein Hygiene- und Abstandsplan erstellt, damit alle sicher ihre Wasserprobe abgeben und trotz Corona ausführlich beraten werden können, so die Pressemitteilung. Eine Grunduntersuchung auf den Nitrat-, Säure- und Salzgehalt kostet zwölf Euro . Diese Untersuchung wird bereits vor Ort durchgeführt, so dass die Ergebnisse schon gegen Ende der Aktion abgeholt werden können. Gegen weitere Kostenbeteiligungen werden umfangreichere Untersuchungen auf Parameter wie Eisen, Phosphat oder Bakterien angeboten. Das Ergebnis dieser Analysen wird mit einer Bewertung per Post zugesandt.

Proben in Halbliter-Flaschen aus Kunststoff bringen 

Das Team vom VSR-Gewässerschutz berät anhand der Messergebnisse wofür das Brunnenwasser geeignet ist. Außerdem beantwortet Harald Gülzow, der Experte zum Thema Brunnenwasserqualität, immer Freitags zwischen 10 und 13 Uhr Fragen unter der Rufnummer Tel: 02831 9763342. Damit die Ergebnisse auch aussagefähig sind, sollen zur Probenahme und Transport Mineralwasserflaschen genutzt werden. Besonders geeignet sind dabei bis zum Rand gefüllte 0,5-Liter-Flaschen aus Kunststoff.
Das Team vom VSR-Gewässerschutz bietet am Mobil neben den allgemeinen Informationen zu Belastungen und deren Ursachen auch eine individuelle Beratung für den jeweiligen Brunnenbesitzer an, um mögliche Belastungen und deren Ursachen zu besprechen, heißt es in der Mitteilung.  
Dem VSR-Gewässerschutz ist es wichtig, dass die Menschen über Belastungen des Grundwassers informiert sind. Messergebnisse werden deshalb regelmäßig in Karten zusammengefasst, um Belastungsschwerpunkte deutlich erkennbar zu machen. So wurde auch eine Nitratkarte Franken 2019 erstellt, die auf der Homepage der Gewässerschützer eingesehen werden kann.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Gemeinnützige Organisationen
  • Kinder und Jugendliche
  • Nebenflüsse
  • Post und Kurierdienste
  • Rhein
  • Services und Dienstleistungen im Bereich Beratung
  • Transport
  • Umweltschützer
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!