Schweinfurt

Schweinfurt und seine Migrationsgeschichte

Bis 24. Oktober ist die neue „Made in SW“-Ausstellung zum Thema Migration seit 1945 im Alten Rathaus zu sehen.
Foto: Martina Müller | Bis 24. Oktober ist die neue „Made in SW“-Ausstellung zum Thema Migration seit 1945 im Alten Rathaus zu sehen.

Die neue Ausstellung „Gern daheim in Schweinfurt?!“ aus der Reihe „Made in SW“, die Mitte September eröffnet wurde, ist bis zum 24. Oktober im Alten Rathaus zu sehen. Knapp 55 000 Einwohner hat Schweinfurt, Menschen aus 130 Ländern leben hier, 11 000 Mitbürger haben einen ausländischen Pass und rund 45 Prozent der Deutschen einen so genannten Migrationshintergrund.

Das sind die nackten Zahlen, die das seit vielen Jahrzehnten friedliche Miteinander der Kulturen in der Stadt nur unzureichend in seiner Vielfalt beschreiben. Der Schweinfurter Migrationsgeschichte auf die Spur gemacht hat sich Daniela Kühnel mit der „Made in SW“, der 19. insgesamt und der neunten von ihr kuratierten. Kühnel dreht unter dem Titel „Gern daheim in Schweinfurt?! Migration seit 1945“ den historischen Scheinwerfer, zeigt in bewährter Manier, mit Akribie und Detailwissen einen sehr gelungenen Überblick über die Geschichte der Migration in der Industriestadt am Main, in der fremde Kulturen schon immer willkommen waren. Mit integriert ist die Wanderausstellung „Woher | Wohin – Eine Ausstellung vom Ankommen und Weggehen“ des Bezirks Unterfranken, die Daniela Kühnel ebenfalls kuratierte.

Anhand verschiedener Themenfelder wie Geschichte, Religion, Bildung, Arbeit und Integration wird exemplarisch vermittelt, dass Schweinfurt seit vielen Jahren von Zuwanderung geprägt ist und was in Schweinfurt für eine gelingende Integration getan wird, beschreibt Kühnel den Ansatz. Ausstellungsorte gibt es mehrere: das Alte Rathaus, die Vorhalle zur Ausstellungshalle sowie Fensterfronten in der Innenstadt. Natürlich wird im Alten Rathaus ein Hygienekonzept während der Corona-Pandemie angewandt. Es gilt Maskenpflicht und Einbahnstraßensystem.

„Made in SW XIX“, bis 24. Oktober im Alten Rathaus sowie an verschiedenen Orten in der Innenstadt. Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch, 10 bis 15 Uhr; Donnerstag bis Samstag, 15 bis 20 Uhr. Eintritt frei. Infos: www.schweinfurt.de

Besucher erhalten einen Überblick über die Geschichte der Migration in der Industriestadt.
Foto: Martina Müller | Besucher erhalten einen Überblick über die Geschichte der Migration in der Industriestadt.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Oliver Schikora
Ausländer
Bezirk
Einwanderung
Innenstädte
Migration
Migrationshintergrund
Rathäuser
Stadtkultur Schweinfurt
Städte
Wanderausstellungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!