Schweinfurt

Schweinfurt: Wilhelm-Sattler-Realschule ist nun Fairtrade-Schule

Fair gehandelte Schokolade, Bananen zu einem Preis, von dem auch die Anbauer leben können. Fair gehandelte Produkte machen die Welt etwas gerechter und helfen dem Klima.
Hurra – wir sind Fairtrade-Schule: Darüber freuten sich das Fairtrade-Team und alle, die diesen Weg begleitet und unterstützt haben. Im Bild (von links) Sandy Enders, Peter Schleich (Sparkasse), Lena Deeg, Roland Merz (Agenda 21), Josefine Kücks, Angela Merz (Agenda 21), Lisa Baum, Hanna Hofer, Ella Ferraro, Andreas Schneider (Fairtrade Deutschland), Carina Thorwarth, Julia Vollmuth und Georg Harbauer.
Foto: Helmut Glauch | Hurra – wir sind Fairtrade-Schule: Darüber freuten sich das Fairtrade-Team und alle, die diesen Weg begleitet und unterstützt haben. Im Bild (von links) Sandy Enders, Peter Schleich (Sparkasse), Lena Deeg, Roland Merz (Agenda 21), Josefine Kücks, Angela Merz (Agenda 21), Lisa Baum, Hanna Hofer, Ella Ferraro, Andreas Schneider (Fairtrade Deutschland), Carina Thorwarth, Julia Vollmuth und Georg Harbauer.

Mit dem Song "You can count on me, cause I can count on you" (Du kannst auf mich zählen, weil ich ich auf dich zählen kann") eröffnete die Schulband unter Leitung von Paul Goldbach die Zertifizierungsfeier der Wilhelm-Sattler-Realschule zur international anerkannten Fairtrade-Schule. Auf diese Schule kann man also künftig zählen, man kann ihr Vertrauen, wenn es darum geht, die Schülerinnen und Schüler mit den Grundlagen von Nachhaltigkeit und Verantwortlichkeit gegenüber der Umwelt und den Produktionswegen importierter Waren vertraut zu machen.     Zur Zertifizierungsfeier "in der zu kleinen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung