Geldersheim

Spatenstich für den neuen Geldersheimer Kindergarten

Genau hier soll der Kindergarten hin: Geschäftsleiter Hans-Jörg Rustler, Kita-Leiterin Manuela Klinkenberg, Christine Neuner vom Team der Ganztagesbetreuung des Kolping-Bildungszentrums Schweinfurt, Architekt Matthias Beck(Büro Perleth), Bürgermeister Oliver Brust, Architektin Nadja Herpich (Büro Perleth), Kirsten Siebenson und Aladin Hamzic (Baufirma Siebenson) sowie Vizebürgermeisterin Annemarie Schuler ließen sich den Standort zeigen.
Foto: Uwe Eichler | Genau hier soll der Kindergarten hin: Geschäftsleiter Hans-Jörg Rustler, Kita-Leiterin Manuela Klinkenberg, Christine Neuner vom Team der Ganztagesbetreuung des Kolping-Bildungszentrums Schweinfurt, Architekt ...

Kurz nach Ostern trafen sich Gemeindevertreter, Architekten,  Eltern und Kinder zum Spatenstich für den neuen Kindergarten, auf dem Gelände der ehemaligen Nebengebäude der Valentin Engelhardt-Grundschule in Geldersheim. Bürgermeister Oliver Brust gab das Startzeichen für das "Zukunftsprojekt", das einer stark expandierenden Gemeinde geschuldet ist: Durch den Abzug der Amerikaner seien seit 2014 insgesamt etwa 200 Neubürger zugezogen, sagte der Rathauschef. Der bisherige Kindergarten in der Langen Gasse platzt auch deshalb aus allen Nähten. Dort gibt es bislang hundert genehmigte Betreuungsplätze, mit drei Regel- und zwei Kleinkindgruppen. Dazu kommt aktuell eine Ausweich-Gruppe im Schützengarten: in der Zeit bis zur Fertigstellung des "Schulkindergartens", im Herbst 2020. Der Zweitbau wird dann eine Regel-und zwei Kleinkindgruppen umfassen, ebenso Räume für die Mittagsbetreuung der Schule. Träger wird auch am neuen Standort der Katholische Sankt Nikolausverein sein.

4,9 Millionen Euro werden investiert

Alles in allem kostet die Erweiterung 4,9 Millionen Euro, wovon 61 Prozent auf den Kindergarten entfallen. An Fördermitteln gibt es 1,7 Millionen Euro. "Die Gemeinde baut, das hört sich so einfach an", meinte Brust. Schon die gesamteuropäische Ausschreibung habe aber Zeit gekostet: "Dann kam die Planungserweiterung bezüglich der Mittagsbetreuung dazu und auch die Diskussion um die neue Bücherei." Diese bleibt nach einen Bürgerentscheid nun am alten Standort in den Gaden.

Vor sieben Jahren wurde die Grundschule nebenan aufwendig saniert, die Mittelschule kam nach Bergrheinfeld. Im Untergrund der Freifläche lag noch Schutt, der erst beseitigt werden musste. Ursprünglich war auch mal ein Supermarkt an diesem Standort angedacht. Die Kinder standen im Mittelpunkt, als gemeinsam zum Spaten gegriffen wurde: für die Jüngsten gab es noch einen Osterhasen, für die Erwachsenen einen Sektempfang.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Geldersheim
Uwe Eichler
Architekten und Baumeister
Bürgerentscheide
Erwachsene
Grundschulen
Kinder und Jugendliche
Kindergartenplätze
Kindergärten
Mittelschulen
Oliver Brust
Osterhase
Ostern
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!