SPD: Zehn Anträge zu Haushaltsberatungen

Die SPD-Stadtratsfraktion freut sich, dass der Oberbürgermeister und der Kämmerer endlich verstanden hätten, was die SPD seit Jahren sage: Schweinfurt nage nicht am Hungertuch, könne aus dem Vollen schöpfen. Bei der Pressekonferenz zum Haushalt am Donnerstag sprach Fraktionsvorsitzender Joachim Schmidl von „überraschenden Tönen“, hätten doch Sebastian Remelé und Martin Baldauf in den letzten Jahren stets tiefgestapelt. Der Wahrheit gehorchend, – oder mit Blick auf die Wahlen im März habe Remelé seine Strategie nun geändert, meinte Schmidl, der die Rathausspitze mit „Die Stadt schwimmt ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung