Traustadt

Stadt aus 50 000 Holz-Bausteinen errichtet

Stadt aus 50 000 Holz-Bausteinen errichtet
Foto: Robert Neubig

Im Rahmen des Ferienspaßes durften Kinder in der Zabelsteinhalle eine Stadt mit Holzbausteinen bauen. Es entstanden verschiedene Gebäude und Brücken, die mit Straßen verbunden waren. Dr. Bernd Bullnheimer von der Main Connect GmbH leitete den Städtebau und unterstützte die Kinder. Die Kinder und Jugendlichen wurden zu Baumeistern und erschufen als engagiertes Team eine Stadt aus bis zu 50 000 Holz-Bausteinen. Dabei konnten sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen und errichteten aus einem Berg von unscheinbaren Bausteinen ihre ganz persönlichen Lebens-, Erfahrungs- und Spielwelten. Jeder brachte seine individuellen Stärken ein und profitierte von den Stärken der anderen. Denn die einzelnen Teams sollten miteinander die Stadt bauen, also nicht gegeneinander antreten. Bei einer Führung durch die neugebaute Stadt wurden die einzelnen Gebäude angesehen. Die Erbauer erzählten, warum sie die einzelnen Gebäude errichtet hatten. Nach einem großen Applaus für die Baumeister wurden die Holzbausteine gemeinsam aufgeräumt. Das Ferienspaßteam bedankte sich bei Bernd Bullnheimer für die sehr gute Durchführung der Aktion. Die Bewirtung wurde von der DJK Traustadt übernommen. Im Bild: Die Kinder erklären bei der Stadtführung ihre Bauwerke.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Traustadt
Robert Neubig
Individualismus
Kreativität
Städte
Städtebau
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!