Gerolzhofen

Stadt sammelt Ideen für Spielplätze

Im kommenden Jahr werden zwei weitere Spielplätze im Stadtgebiet aufgewertet. In einer Online-Umfrage kann man nun seine Gestaltungsideen einbringen.
Der Spielplatz an der Berliner Straße bei der Zufahrt zum Baugebiet 'Nützelbach I' soll im kommenden Jahr aufgewertet werden.
Foto: Benedikt Friedrich | Der Spielplatz an der Berliner Straße bei der Zufahrt zum Baugebiet "Nützelbach I" soll im kommenden Jahr aufgewertet werden.

Entsprechend des vom Gerolzhöfer Stadtrat beschlossenen neuen Spielplatz-Konzepts sollen im kommenden Jahr zwei weitere Spielplätze neu gestaltet und deutlich aufgewertet werden: zum einen der Platz in der Jakob-Pfeffer-Straße und zum anderen der Spielplatz an der Berliner-Straße neben der Zufahrt zum Neubaugebiet "Nützelbach I". Heuer waren bereits die Spielangebote auf den Plätzen im ehemaligen Schulgarten in Rügshofen und an der Nördlichen Allee deutlich verbessert worden.  

In die Neu- und Umgestaltung der jeweiligen Spielplätze sollen jeweils auch die Bürgerinnen und Bürger einbezogen werden, wie der Jugendreferent Benedikt Friedrich, zugleich Initiator der "Arbeitsgruppe Spielplätze", betont. Da diese Bürgerbeteiligung wegen der Corona-Pandemie momentan nicht bei einem Präsenz-Treffen stattfinden kann, wurde im Internet jetzt eine Online-Umfrage freigeschaltet, die genau diese Bürgerbeteiligung zum Ziel hat.

Der Spielplatz an der Jakob-Pfeffer-Straße wird 2022 umgestaltet.
Foto: Benedikt Friedrich | Der Spielplatz an der Jakob-Pfeffer-Straße wird 2022 umgestaltet.

Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind aufgerufen, ihre Ideen und Vorschläge für die beiden genannten Plätze zu äußern. Die gesammelten Vorschläge werden in der Arbeitsgruppe besprochen und fließen, sofern umsetzbar, in die Planungen mit ein. Man erreicht die Umfrage im Internet über http://spielplatzumfrage.gerolzhofen.de/

"Wir laden Sie alle sehr herzlich dazu ein, zahlreich teilzunehmen, damit die Ergebnisse auch fundiert sind", schreibt Benedikt Friedrich in einer Pressemitteilung.

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Klaus Vogt
Bürgerbeteiligung
Kommende Jahre
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 50 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!