Schweinfurt

Stadt Schweinfurt: Energie-Spar-Preis ins Leben gerufen

Mehr Klimaschutz für Schweinfurt. Um das Thema Klimaschutz weiter voranzutreiben und der umweltpolitischen Aufgabe der Stadt Schweinfurt, nämlich der Energieeinsparung und der Reduzierung der CO2-Emissionen im Stadtgebiet, mehr öffentlichen Raum zu geben, hat die Stadtverwaltung den Energie-Spar-Preis ins Leben gerufen. So der Wortlaut einer Pressemitteilung.

Mit ihm sollen sowohl Bürgerinnen und Bürger als auch kleine und mittelständische Unternehmen aus Schweinfurt ausgezeichnet werden, die sich bereits mit einer konkreten, besonders gelungenen Energiesparmaßnahme an der Bewältigung der Aufgabe beteiligt haben.

Zusätzlich soll der Preis, der mit bis zu 1000 Euro dotiert ist, auch Anreiz und Motivation sein, ebenfalls zum Schutz der Umwelt und unseres Klimas beizutragen.

Weiter heißt es in der Mitteilung: Gemeinsam schaffen wir es, bis 2030 eine Reduzierung der CO2-Emissionen im Stadtgebiet Schweinfurt von mindestens 20 Prozent zu erreichen.

Bewerben kann sich jeder, der eine Energiesparmaßnahme nach dem 1. Januar 2017 erfolgreich abgeschlossen und seinen Wohnsitz in Schweinfurt hat beziehungsweise ein Unternehmen/einen Betrieb mit Standort in Schweinfurt besitzt.

1. Preis: 1000 Euro, 2. Preis: 600 Euro, 3. Preis: 300 Euro.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
CO2-Emissionen
Klimaschutz
Stadt Schweinfurt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!