Grafenrheinfeld

Standortsuche für Konverter

Der Stromnetzbetreiber Tennet sucht nach einem Standort für einen Konverter in der Nähe von Grafenrheinfeld. Dabei soll die Öffentlichkeit beteiligt werden. Laut einer Mitteilung hat das Unternehmen dies mit Landrat Florian Töpper und Gemeindevertretern so vereinbart.

Der Konverter ist Teil des geplanten Baus der umstrittenen Gleichstromleitung SuedLink, die von Norddeutschland nach Grafenrheinfeld führen soll, wo der Strom aus dem Norden am Kernkraftwerk ins dortige Verteilernetz eingespeist werden soll. In Franken soll die Trasse entlang der Autobahnen 7 und 70 führen. Unter anderem in Wasserlosen und Werneck hat sich dagegen Widerstand formiert.

Wie Tennet erläutert, werde die Konverterstation benötigt, um den Gleichstrom in den gebräuchlichen Wechselstrom umzuwandeln und ins Versorgungsnetz einspeisen zu können. Sie soll in einem Radius von zehn Kilometern um den Netzverknüpfungspunkt gebaut werden.

Eine öffentliche Dialogveranstaltung zur Standortsuche soll laut Tennet „auf einstimmigen Wunsch des Landrats und der Gemeindevertreter“ nach den Sommerferien stattfinden. Die Unterlagen zur Herangehensweise bei der Konverterstandortsuche sind unter www.suedlink.tennet.eu einsehbar.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Grafenrheinfeld
Josef Schäfer
Florian Töpper
Stromnetzbetreiber
Tennet
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!