Region Gerolzhofen

Steigerwald: Bund Naturschutz pocht weiterhin auf einen Nationalpark

Nach dem Ausweisen von 850 Hektar Naturwald im Böhlgrund im nördlichen Steigerwald geht der Streit weiter, ob es jetzt noch einen Nationalpark in der Region braucht.
Wenige Kilometer südlich von Zell am Ebersberg scheint die Zeit ein wenig stehen geblieben zu sein: dunkler Wald, ein plätschernder Bach, ein steinernes Brückchen. Der Böhlgrund wurde jetzt flächendeckend unter Schutz gestellt.
Wenige Kilometer südlich von Zell am Ebersberg scheint die Zeit ein wenig stehen geblieben zu sein: dunkler Wald, ein plätschernder Bach, ein steinernes Brückchen. Der Böhlgrund wurde jetzt flächendeckend unter Schutz gestellt. Foto: Matthias Lewin
Wie berichtet, hat die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber am Freitag vor Pfingsten verkündet, als eine Folge des erfolgreichen Volksbegehrens "Artenvielfalt - Rettet die Bienen" im Freistaat rund 5000 Hektar Staatswald als Naturwälder auszuweisen, sie sofort aus der Nutzung zu nehmen und sie damit dauerhaft unter Schutz zu stellen.
Weiterlesen mit
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1. Monat kostenlos testen
Jetzt gratis testen
Login für Abonnenten
Was ist MP+ und welche Vorteile genieße ich als Abonnent?