Gerolzhofen

Steigerwaldbahn: Unterstützer und Gegner in einem Online-Forum?

Bahnbefürworter laden die Gegenseite zu einem Symposium per Zoom ein, bei dem am 1. Mai die Argumente moderiert ausgetauscht werden sollen.
Treffen sich demnächst Gegner und Befürworter einer Reaktivierung der Steigerwaldbahn im Internet bei einer Zoom-Konferenz? Der Förderverein 'Steigerwald-Express' und der VCD laden dazu ein.
Foto: Symbolbild AndreyPopov | Treffen sich demnächst Gegner und Befürworter einer Reaktivierung der Steigerwaldbahn im Internet bei einer Zoom-Konferenz? Der Förderverein "Steigerwald-Express" und der VCD laden dazu ein.

Der Förderverein "Steigerwald-Express" und die Kreisgruppen Kitzingen und Schweinfurt des ökologischen Verkehrsclubs Deutschland (VCD) haben die vier Bürgerinitiativen aus Grettstadt, Gochsheim, Gerolzhofen und Prichsenstadt, die sich gegen die Reaktivierung der Steigerwaldbahn wenden, zu einem offenen Dialog aufgefordert.

Den Bürgerinitiativen wurde ein konkreter Vorschlag gemacht: ein Online-Symposium per Zoom, bei dem die Argumente moderiert ausgetauscht werden sollen. Terminvorschlag ist der 1. Mai. Sollten die Bürgerinitiativen zustimmen, könnte die Online-Veranstaltung auch aufgezeichnet werden, um der interessierten Bevölkerung einen Zugang zu der Diskussion zu bieten.

Über Sinn und Zweck von Paragraf 6

Ein konstruktiver Dialog könne allerdings nur auf der Basis der bekannten Tatsachen beginnen, so VCD und Förderverein in ihrer Mitteilung. Das Entwidmungsverfahren und die beantragte Unternehmensgenehmigung für die Streckensanierung durch ein Privatunternehmen seien eisenbahnrechtliche Verwaltungsverfahren, die nicht Bestandteil einer politischen Diskussion sein könnten. Der Gesetzgeber habe zum nachhaltigen Schutz von Infrastruktur den Paragraf 6 Allgemeines Eisenbahngesetz erlassen, damit keine Eisenbahninfrastruktur abgerissen wird, wenn noch ein Verkehrsbedürfnis besteht.

Explizit sei auch festgelegt, dass Anträge auf Entwidmung zu verwehren sind, wenn noch ein Verkehrsinteresse erwartbar ist. "Dies ist keine politische, sondern eine rechtliche Frage", heißt es in der Pressemitteilung.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Gerolzhofen
Schweinfurt
Sennfeld
Gochsheim
Grettstadt
Sulzheim
Lülsfeld
Prichsenstadt
Wiesentheid
Kleinlangheim
Großlangheim
Kitzingen
Klaus Vogt
Bevölkerung
Infrastruktur
Schienennetz
Steigerwaldbahn
VCD Kreisverband Aschaffenburg-Miltenberg
Verkehrsclubs
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!