Werneck

Straßenausbau für mehr Sicherheit

Offizielle Eröffnung: Über den gelungenen Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße Schraudenbach-Stettbach freuen sich (von links) der Geschäftsleiter der Gemeinde, Konrad Bonengel, Gemeinderat Norbert Dotzel, dritter Bürgermeister Hans Spahn, Gemeinderat Steffen Rumpel, Bürgermeister Sebastian Hauck und Planer Marco Kraus.
Foto: Gerald Gerstner | Offizielle Eröffnung: Über den gelungenen Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße Schraudenbach-Stettbach freuen sich (von links) der Geschäftsleiter der Gemeinde, Konrad Bonengel, Gemeinderat Norbert Dotzel, dritter ...

Nach knapp einjähriger Bauzeit ist die Gemeindeverbindungsstraße zwischen Schraudenbach und Stettbach schon seit einigen Wochen wieder uneingeschränkt befahrbar. Zwar gibt es wegen Corona keine Eröffnungsfeier mit der Bevölkerung, doch auf eine offizielle Übergabe der erneuerten Straße im kleinen Kreis wollte Bürgermeister Sebastian Hauck nicht verzichten. Immerhin wurden rund zwei Millionen Euro in den Ausbau investiert, wozu auch der Neubau eines kombinierten Geh- und Radwegs gehört.

Umgesetzt wurde die Ausbauplanung von Marco Kraus vom Kützberger MKI Ingenieurbüro. Nach Rodungsarbeiten im Februar 2019 starteten die eigentlichen Bauarbeiten im Oktober. Die nur knapp fünf Meter breite Straße erhielt eine Ausbaubreite von jetzt durchgängig sechs Meter, außerdem ein beidseitiges Bankett mit eineinhalb Metern sowie straßenbegleitende Entwässerungsgräben mit 80 Zentimeter Tiefe. Der neu gebaute Radweg neben der Straße ist auf 2,5 Meter Breite asphaltiert.

Die Baustrecke von der erneuerten Brücke Stengersgraben in Schraudenbach bis zur Kreisstraße in Schraudenbach beträgt rund 1,45 Kilometer. Im Zuge des von der Hammelburger Firma Stolz ausgeführten Ausbaus rückte die Straße stellenweise bis zu zehn Meter von der alten Trasse ab, um die Streckenführung sicherer zu machen. So wurden enge Kurvenverläufe und unübersichtliche Straßenabschnitte entschärft und auch eine Kuppe abgetragen. Erforderlich war für den Ausbau außerdem Grunderwerb von anliegenden Eigentümern.

Auch Glasfaserkabel verlegt

Im Zuge des Ausbaus wurden in den Ortseingangsbereichen auch die Kanäle und die Straßenbeleuchtung erneuert, außerdem Glasfaserkabel mitverlegt. Außerdem bekam das Stettbacher Sportheim einen Anschluss ans Kanalnetz und das Buswartehäuschen wurde erneuert. Der örtliche Gemeinderat Norbert Dotzel freute sich über den enormen Sicherheitsgewinn insbesondere für Fußgänger und Radfahrer. Nicht zuletzt handle es sich um eine Verbindung zum Schraudenbacher Freibad und ein Teilstück des Jakobuswegs.

Froh zeigte sich Bürgermeister Hauck nach langer Sperrung über die Fertigstellung der "schön gewordenen Straße" und dankte den vom Ausbau betroffenen Anliegern für ihre Geduld. Finanziell entlastet wird die Gemeinde bei dem Ausbauprojekt durch eine staatliche Festbetragsförderung von 1,15 Millionen Euro.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Werneck
Gerald Gerstner
Bauarbeiten
Bauzeit
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Fußgänger
Ingenieurbüros
Radwege
Schraudenbach
Staaten
Verkehr
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)