„Thank you, team Schweinfurt“

Abschied Col. Michael Runey: Zeremonie für den letzten Kommandeur der US Army in Unterfranken
Dank auch und vor allem an die Familie: Michael Runey umarmt seine Frau Christy.
Foto: Anand Anders | Dank auch und vor allem an die Familie: Michael Runey umarmt seine Frau Christy.

Wenn in Deutschland Honoratioren verabschiedet werden, gehen leicht zwei bis drei Stunden ins Land. Die US Army braucht gerade mal eine knappe Stunde – auch wenn es der letzte Kommandeur einer schließenden Garnison ist. Die Zeremonie für Colonel Michael D. Runey am Mittwoch – regenbedingt in die Sporthalle des Finney-Sportcenters in den Conn Baracks verlegt – war kurz, kurzweilig, nicht selten anrührend und oft humorvoll. Runey geht nach knapp zwei Jahren in Schweinfurt zurück in die Staaten, nach Fort Knox in Kentucky. Er ist der letzte militärische Befehlshaber der US-Streitkräfte in ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung