Tierschutzverein: Kostenpauschalen von Gemeinden zu niedrig

Natürlich hat der illegale Welpen-Transport vom 13. Juli, der für so viele Schlagzeilen sorgte, auch bei der aktuellen Jahresversammlung des Tierschutzvereins Schweinfurt Stadt und Land noch einmal eine Rolle gespielt. Vorsitzender Johannes Saal ließ die Ereignisse noch einmal Revue passieren. Die Staatsanwaltschaft Schweinfurt, so Saal, hatte die Beschlagnahme der 78 Welpen verfügt und die Kosten für die ersten sechs Tage übernommen. Um die Klärung des dicken Brockens an Kosten kümmert sich – wie berichtet – für das Tierheim Schwebheim und die anderen Tierheime, die Hunde aufnahmen, nun der ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung