„Vergleich mit Stuttgart 21 ist weit hergeholt“

Noch können sie trotz der Kostenexplolsion lachen: Die Bürgermeister Horst Herbert (rechts) aus Kolitzheim und Michael Geck aus Sulzheim auf dem Grundstück an der Anhöhe nach Zeilitzheim in Richtung Herlheim, auf dem die Kläranlage der beiden Gemeinden entsteht.
Foto: Vollmann | Noch können sie trotz der Kostenexplolsion lachen: Die Bürgermeister Horst Herbert (rechts) aus Kolitzheim und Michael Geck aus Sulzheim auf dem Grundstück an der Anhöhe nach Zeilitzheim in Richtung Herlheim, auf dem die Kläranlage der beiden Gemeinden entsteht.

Die Kostenexplosion im Hinblick auf den geplanten Bau der gemeinsamen Kläranlage noch vor dem ersten Spatenstich lässt derzeit die Emotionen in den Gemeinden Kolitzheim und Sulzheim hochkochen. Im Kreuzfeuer der Kritik stehen in erster Linie zwar die Planungsbüros, den Kopf hinhalten müssen aber erst einmal die Bürgermeister Horst Herbert (Kolitzheim) und Michael Geck (Sulzheim). Wir haben beide dazu befragt, wie es dazu kommen konnte und wie es nun weitergehen soll.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung