Grettstadt

Vermögenshaushalt wächst um die Hälfte

Vermögenshaushalt wächst um die Hälfte

In Grettstadt gibt es gerade einen Saunaboom in der Gemeinde, glaubt man den derzeitigen Bauanträgen. Der Gemeinderat selbst fühlte sich allerdings nicht "nackt", bei der Verabschiedung des Haushalts 2021. In die Tasche gegriffen wird der Kommune in den nächsten Jahren allerdings schon. Mit Blick auf die finanzielle Seite der Coronakrise herrscht das Gefühl vor, bislang glimpflich davon gekommen zu sein: "Wir können uns trotz der Pandemie und ein paar Problemchen 2020 nicht beschweren", stellte Bürgermeister Ewald Vögler am Ratstisch fest.

Allerdings gehen die Kurven immer weiter nach oben, sowohl bei den Einnahmen wie den Ausgaben: Der aktuelle Verwaltungshaushalt ist leicht gewachsen, auf fast 8,1 Millionen Euro. Der Vermögenshaushalt erhöht sich sogar um mehr als die Hälfte, im Vergleich zum Vorjahresansatz, auf nun 6,4 Millionen Euro. Das liegt vor allem an verschobenen, aber nicht aufgehobenen Großbauprojekten. Das Gesamtvolumen steigt um 23 Prozent, auf 14,5 Millionen Euro. Erstmals seit längerem sinkt die geplante Zuführung vom Verwaltungs- in den Vermögenshaushalt wieder unter die Millionen-Grenze.

Fast 2,6 Millionen Euro Einkommenssteuer-Beteiligung sorgten für eine "angenehme Überraschung" bei Kämmerin Kerstin Frankl. Rund 1,4 Millionen Euro Schlüsselzuweisungen werden ebenfalls erwartet. Allerdings sind auch die Personalkosten hoch. Für 85 Beschäftigte, davon 22 Vollzeit-Mitarbeiter, werden mehr als drei Millionen Euro fällig, rund 38 Prozent des Verwaltungshaushalts. 1,65 Millionen Euro müssen an Kreisumlage gezahlt werden, eine leichte Erhöhung trotz gesunkener Umlagekraft .

An die zwölf Millionen Euro werden bis 2024 investiert, in die neue Kita für Ober- und Untereuerheim und die dortige Kanalsanierung, in Baugebiete oder in die Modernisierung der Grundschule Grettstadt. Die Rücklagen betrugen Ende 2020 noch 8,7 Millionen Euro und werden bis 2024 auf 576 000 Euro sinken. Dafür steigen die Schulden, die in den letzten Jahren unter der Millionen-Marke gelegen sind. Ab 2023 werden neue Kredite fällig, im Jahr darauf wird mit einem Schuldenstand von 3,84 Millionen Euro gerechnet. Ende 2020 lag die Höhe der Ausstände noch bei 818 000 Euro, was einer Pro-Kopf-Verschuldung von 191 Euro entsprach. Die Gefahr von Negativzinsen sei vorhanden, meinte die Finanzverwalterin auf Nachfrage. An Rechnungen werde es in naher Zukunft allerdings nicht mangeln.

Mit dabei hatte Frankl den Rechenschaftsbericht für das Vorjahr. Im Ergebnis endete der Gesamthaushalt 2020 bei 10,8 Millionen Euro, fast eine Million Euro weniger als geplant. Durch den Aufschub bei den Bauvorhaben fiel der Vermögenshaushalt um 1,4 Millionen Euro geringer aus als geplant, er betrug zuletzt 2,7 Millionen Euro. Die Zuführung vom Verwaltungs- in den Vermögenshaushalt lag an der Zwei-Millionen-Grenze. Die Gewerbesteuer-Einnahmen beliefen sich dank 473 000 Euro staatlicher Kompensationszahlungen am Ende auf insgesamt 1,2 Millionen Euro.

Auch sonst kam im vergangenen Krisenjahr keine Katastrophenstimmung auf: Die Steuereinnahmen lagen über 4 Millionen Euro und damit sowohl über den Erwartungen als auch dem Niveau vergangener Jahre. Mit rund 100 000 Euro bescheiden war die Zuführung in die Rücklagen. Steuertilgungen sollen nun Luft für künftige Großprojekte schaffen.

Nur am Rande ein Thema war eine mögliche Grundsteuer C, mit der Bauflächen besteuert werden könnten. Auch wenn Ewald Vögler das Horten von Grundstücken als problematisch sieht, ist für ihn eine Steuer kein nachhaltiges Mittel, um an Bauplätze heranzukommen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Grettstadt
Uwe Eichler
Bauanträge
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Covid-19-Pandemie
Ewald Vögler
Gewerbesteuereinnahmen
Grundschule Grettstadt
Negativzinsen
Staaten
Stadträte und Gemeinderäte
Steuereinnahmen
Steuern und staatliche Abgaben
Vermögenshaushalt
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!