Schweinfurt

Von den Schokoladenseiten der Stadt

Der Schriftsteller Hugo von Trimberg verfasste das umfangreichste Lehrgedicht in deutscher Sprache „Der Renner“.
Foto: Tourist-Information Schweinfurt 360° | Der Schriftsteller Hugo von Trimberg verfasste das umfangreichste Lehrgedicht in deutscher Sprache „Der Renner“.

Die sechs Märkte der Stadt um das Jahr 1900 und heute

Es geht am Mittwoch, 7. Oktober mit Gästeführer Klaus Reimann zu sechs verschiedenen Plätzen der Innenstadt, die sich im Laufe der Zeit zu sechs verschiedenen Märkten entwickelten. Beginn ist um 17 Uhr.

Vorbei an den Schokoladenseiten zu kulinarischen Experimente.

Die Führung „Schweinfurts Schokoladenseiten“ findet am Freitag, 9. Oktober statt. Die Gäste werden durch die schönen Gassen und Winkel Schweinfurts geleitet. Sie erfahren einiges zu den Schokoladenseiten Schweinfurts und können die Genüsse feinster Schokolade auch erschmecken. Ein besonders kulinarisches Experiment ist die Verknüpfung von Rotwein und Schokolade sowie heißer Schokolade. Die Führung beginnt um 17 Uhr.

Ratsherrenfrau Anna Dorothea wandelt auf den Spuren von 1585

Von hohen Herren, edlen Damen und bösen Schweinen erzählt die Ratsherrenfrau Anna Dorothea am Montag, 12. Oktober bei ihrem Rundgang durch Schweinfurt im Jahre 1585: Nach den Zerstörungen des zweiten Stadtverderbens ist die Stadt wieder herausgeputzt. In den Jahren des Wiederaufbaus entstanden repräsentative Gebäude wie das Rathaus oder das Alte Gymnasium. Anna Dorothea führt vorbei an den schönsten Gebäuden der Stadt. Die Ehefrau des Ratsherren Lorenz Göbel, erzählt spannende Geschichten von interessanten Persönlichkeiten und von berühmten Schweinfurtern die im 16. Jahrhundert in der Stadt leben. Start ist um 17 Uhr.

Von rebellischen Wirten und unerwünschten Gästen

„Wirtshausgeschichten“ erzählt Martina Barth am Donnerstag, 15. Oktober während ihrer Führung durch die Altstadt. Auf dem Streifzug durch die Innenstadt erzählt sie Geschichte und Geschichten rund um die Schweinfurter Gastlichkeit, unerwünschte Gäste, rebellische Wirte, freche Tiere und allerlei Kulinarisches. Zum Ausklang gibt es ein Glas Wein in der kleinsten Weinstube Schweinfurts. Der Rundgang startet um 18 Uhr.

Geschichten über den Wein und die Tradition des Weinbaus

„In dubio Wein“ ist der Slogan des Schweinfurter Winzerjungen. Auf dem Rundweg erfahren die Teilnehmer Geschichten über den Wein sowie die lange Tradition des Weinbaus in Schweinfurt. Bei einem Zwischenstopp in der Weinstube Dahms kann man sich selbst von einem guten Tröpfchen Frankenwein inspirieren lassen. Die Führung findet am Freitag, 16. Oktober um 17 Uhr mit Peter Hausmann statt.

Unterwegs mit Hugo von Trimberg durch Niederwerrn

Der Schulmeister und Dichter entführt am Sonntag, 18. Oktober die Gäste in das späte Hochmittelalter. In Niederwerrn geboren, schmückt sein Name bis heute eine Straße, die Schule und die Festhalle des Ortes. Trimberg prangert die herrschenden Missstände im 13. und 14. Jahrhundert an. Selbst Adel, Klerus und Rittertum werden nicht von ihm verschont. Seine Anklagen verfasste er in über 26 000 Versen in seinem Lebenswerk „Der Renner“. Beginn 14 Uhr.

Ein Streifzug durch den Zürch, das älteste Viertel der Stadt

Der Ebracher Hof, die Salvatorkirche und die Wallanlagen sind die besonderen Anlaufstellen der Führung „Zürch-Streifzug ins Mittelalter“. Der Zürch ist eines des ältesten Viertel der Stadt. Am Ende des Rundgangs geht es in die kleine Kaffeerösterei in der Rückerstrasse. Hier ist Interessantes über traditionelle Röstverfahren zu erfahren und man kann einen Espresso genießen. Die Führung findet am Freitag, 23. Oktober, um 15 Uhr statt.

Wissenswertes über das Leben im Mittelalter, die Burg und die Siedlung

Der Burgvogt Hruodland Suebus zuo Suuinford führt am Sonntag, 25. Oktober in die Zeit des 10. und 11. Jahrhunderts. Es wird erklärt, warum die Schweinfurter Markgrafen immer wieder Ärger mit den Baiern hatten. Auf dem Weg an der Peterstirn berichtet der Burgvogt über die Burg und die Siedlung – denn eine Stadt war Schweinfurt damals noch nicht – und über das Leben im Mittelalter. Los geht's um 16 Uhr.

Die vielfältigen Heilkräfte der Bäume und ihre Anwendung

Durch die Wehranlagen führt am Dienstag, 27. Oktober die Herbstwanderung „Von Baum zu Strauch“. Bäume haben viele Heilkräfte. Gästeführerin Reinhilde Hefter erklärt u. a., dass neben dem noch bekannten Lindenblütentee eine Vielfalt von Essenzen aus den Bäumen gewonnen und zum Wohle angewandt werden können. Start ist um 16 Uhr.

Interessantes über die reichsstädtische Geschichte erfahren

Die Führung entlang der westlichen Stadtmauer findet am Donnerstag, 29. Oktober statt. Martina Barth führt entlang der gut erhaltenen Stadtmauer und erzählt von der reichsstädtischen Geschichte. Zu entdecken sind altbekannte Baudenkmäler, die mittlerweile im neuen Glanz erscheinen. Start ist um 17 Uhr.

Die Vorstellung von sechs Frauen, die ihre Spuren hinterlassen haben

Die Führung „Frauen werden sichtbar Teil 2 – ein Stadtrundgang auf weiblichen Spuren“ findet am Freitag, 30. Oktober statt. Hier werden sechs Frauen vorgestellt, deren Leben und Wirken eng mit Schweinfurt verbunden war. Sechs unterschiedliche Schicksale, die ihre Spuren in der Geschichte hinterlassen haben. Die Führung beginnt um 16 Uhr.

Etwas über die neuere und ältere Stadtgeschichte lernen

An allen Samstagen im Oktober finden um 14 Uhr einstündige Altstadtführungen statt. Diese starten vor der Tourist-Information Schweinfurt 360°. Bei diesen Führungen können Gäste und Einheimische Wissenswertes über die ältere und neuere Stadtgeschichte erfahren. Die Termine sind: 3., 10., 17., 24. und 31. Oktober.

Karten für alle Führung sind im Vorverkauf in der Tourist-Information Schweinfurt 360°, Rathaus, Markt 1 erhältlich oder unter Tel. (0 97 21) 51 36 00. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Der jeweilige Treffpunkt wird in der Tourist-Information bekannt gegeben. Karten für die Kompaktführungen können an den jeweiligen Samstagen in der Tourist-Information Schweinfurt 360° erworben werden.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Schweinfurt
Anna Dorothea Therbusch
Baudenkmäler
Burgen
Hoch- und Spätmittelalter (1000 - 1419)
Kaffeehersteller
Rotweine
Stadtbefestigung
Stadtgeschichte
Stadtkultur Schweinfurt
Wein
Weinbau
Weinlokale
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!