Schweinfurt

Wasserstoff: Stadtwerke und Siemens forschen zusammen

Zusammenarbeit bei der Produktion von grünem Wasserstoff für industrielle Anwendungen in Schweinfurt werden forciert.
Projektstart zur Forcierung von grünem Wasserstoff (von links): Andreas Schmuderer, Leiter Projektentwicklung Energy Performance Services bei Siemens Smart Infrastructure Deutschland, Thomas Kästner, Geschäftsführer Stadtwerke Schweinfurt, Andreas Göb, Geschäftsbereichsleiter Technik Stadtwerke Schweinfurt, Bernd Koch, Leiter Dezentrale Energiesysteme bei Siemens Smart Infrastructure Deutschland.
Foto: Maximilian Frauenhofer | Projektstart zur Forcierung von grünem Wasserstoff (von links): Andreas Schmuderer, Leiter Projektentwicklung Energy Performance Services bei Siemens Smart Infrastructure Deutschland, Thomas Kästner, Geschäftsführer Stadtwerke Schweinfurt, Andreas Göb, Geschäftsbereichsleiter Technik Stadtwerke Schweinfurt, Bernd Koch, Leiter Dezentrale Energiesysteme bei Siemens Smart Infrastructure Deutschland.

Die Stadtwerke Schweinfurt GmbH und die Siemens AG Smart Infrastructure wollen bei der Produktion von grünem Wasserstoff für industrielle Anwendungen zusammenarbeiten. Hierzu haben die beiden Unternehmen eine Absichtserklärung unterzeichnet, die eine gemeinsame Untersuchung und Prüfung zur Umsetzung einer Wasserstoffproduktion am Industriestandort Schweinfurt zum Gegenstand hat. "Die Nutzung von Wasserstoff als Energieträger stellt eine Chance für die Energiewende dar, die wir proaktiv ergreifen wollen", sagte Thomas Kästner, Geschäftsführer der Stadtwerke Schweinfurt bei der Unterzeichnung des Dokuments.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung