Werneck

Wehmut und Freude beim Jubiläumsfest

Die „Boygroup“ spannte den Bogen zu den Anfängen.
Foto: Bernhard Wegscheid | Die „Boygroup“ spannte den Bogen zu den Anfängen.

Sollte man sich freuen oder traurig der Vergangenheit nachhängen? Diesem Zwiespalt waren Mitglieder und Gäste des Gesangvereins Liederkranz 1876 Werneck ausgesetzt. Freude empfanden alle über das 140-jährige Bestehen des rührigen Gesangvereins. Gemischte Gefühle bewegten aber die Mitglieder des Traditionschores, der sich aus Altersgründen an diesem Tag auflöste. Die musikalische Gestaltung der Jubiläumsfeier übernahm noch einmal der Traditionschor. Unter der bewährten Leitung von Rudolf Wurm vollzog er seinen letzten öffentlichen Auftritt. Die vielfach geäußerte fast stereotype Begründung, dass der ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!