Schweinfurt

Wenn der Sprachschatz so gewaltig ist wie der Mut

Maron Fuchs (am Mikrofon) gewann das Finale der Besten beim Poetry Slam in der Stadthalle (von links): Steven, Oliver Walter, Hannah Haberberger, Maron Fuchs, Martin Hönl, Manfred Manger, Jones und Markus Riks.
Foto: Charlotte Wahler | Maron Fuchs (am Mikrofon) gewann das Finale der Besten beim Poetry Slam in der Stadthalle (von links): Steven, Oliver Walter, Hannah Haberberger, Maron Fuchs, Martin Hönl, Manfred Manger, Jones und Markus Riks.

Die "Goldene Dichterschlachtschüssel" mit dem rosa Plüschschwein stand schon am Podium der Stadthalle und wartete auf die Siegerin oder den Sieger des Poetry Slams, der das Finale der Besten aus den vorhergehenden Wettkämpfen bildete. Die Stimmung war von Beginn an gut, die Gäste waren anscheinend begeistert, wieder unter Menschen zu sein, anstatt am Bildschirm bei Online-Veranstaltungen zu sitzen.Es traten Maron Fuchs aus Bamberg, Markus Riks aus Nürnberg, Jones aus Heidenbach, Markus Hönl aus Dietenhofen, Hannah Haberberger und Steven, beide aus Erlangen, sowie Oliver Walter aus Spalt gegeneinander an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!