Wipfeld

Wer nicht räumt und kehrt ...

Wer nicht räumt und kehrt ...
Foto: Fuchs-Mauder

Die redaktionell überarbeitete und ergänzte Verordnung über die Reinhaltungs-, Reinigungs- und Sicherungspflicht in Wipfeld hat der Gemeinderat nun auf den Weg gebracht. In der Satzung sind die Pflichten zur Reinhaltung und Sicherung der öffentlichen Straßen geregelt. Und sie erklärt klar, wie der Rat diskutierte, wie jeder Bürger mit Blick auf eine mögliche gefährdende Verkehrssituation auf der Straße zu agieren hat – speziell im Winter.

Wie Bürgermeister Tobias Blesch auf Nachfrage erläuterte, bewege sich der Bußgeldrahmen bei Verstößen zwischen fünf und 500 Euro. Bis dato habe die Gemeinde Bürger bei Vernachlässigung der Pflichten noch nicht zur Kasse gebeten.

Darüber hinaus werden laut Blesch gesäuberte Flächen sicherlich auch nicht nachgemessen. Es zähle "der gute Wille", auch wenn so die Umsetzung der Vorschriften wohl unterschiedlich ausfalle.

Bauhof-Dienstleistungen kann man nicht "buchen"

Ob die Gemeinde, sprich der Bauhof, die Kehr-, Räum- und Streupflicht gegen einen Obolus übernehmen würde, muss wohl in diesem Zusammenhang ein Grundstücksbesitzer nachgefragt haben. Hierzu gab es eine klare Absage vom Bürgermeister: Dafür, so Blesch, gebe es Dienstleister.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Wipfeld
Daniela Schneider
Bürger
Stadträte und Gemeinderäte
Tobias Blesch
Verordnungen
Wille
Öffentlichkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!