THEATER

Werke von Mahler, Dvoøák und Zemlinsky

Alexander Liebreich ist als einer der führenden Dirigenten Deutschlands auf den großen Konzertbühnen der Welt zu Hause.
Alexander Liebreich ist als einer der führenden Dirigenten Deutschlands auf den großen Konzertbühnen der Welt zu Hause. Foto: Sammy Hart

Das Radio-Sinfonieorchester (Symfonický orchestr Ceského rozhlasu) Prag gehört zu den bedeutendsten tschechischen Orchestern unserer Tage. Nachdem Vladimír Válek mehr als ein Vierteljahrhundert die Aufgabe des Chefdirigenten ausgeübt hatte, folgten 2011 Ondrej Lenárd und mit der Saison 2018/2019 Alexander Liebreich. Von 2006 bis 2016 war dieser Künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Münchener Kammerorchesters und bereits zwei Mal zu Gast im Theater der Stadt Schweinfurt. Nun ist er in seiner Funktion als Chefdirigent und Künstlerischer Leiter des RSO Prag am Sonntag, 14. Juni, um 19.30 Uhr (Konzertmiete II und freier Verkauf) zu Gast. Auf dem Programm stehen Alexander Zemlinsky: Prolog zur Oper „Es war einmal...“, Gustav Mahler: Kindertotenlieder und Antonín Dvoøák: Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88 (B 163).

Gerhild Romberger legt ihren künstlerischen Schwerpunkt auf den Konzertgesang. Ihr breites Repertoire umfasst dabei alle großen Alt- und Mezzo-Partien des Oratorien- und Konzertgesangs vom Barock bis zur Literatur des 20. Jahrhunderts. Schwerpunkte ihrer Arbeit bilden Liederabende, die Beschäftigung mit zeitgenössischer Musik sowie die Werke Gustav Mahlers.

Das RSO Prag wurde in den letzten Jahren von ersten Dirigenten wie Petr Altrichter, Jirí Belohlávek, Tomáš Hanus, Jakub Hruša, Tomáš Netopil, Stephan Asbury, Ion Marin und Michal Nesterowicz geleitet. Als Solisten traten u.a. Pierre Amoyal, Jean-Efflam Bavouzet, Gautier Capuçon, Sergey Khachatryan, Christian Lindberg und István Várdai, Elina Garanca, Renée Fleming, Juan Diego Flórez, Dmitri Hvorostovsky und Jonas Kaufmann auf.

Als einer der führenden Dirigenten Deutschlands ist Alexander Liebreich auf den großen Konzertbühnen der Welt zu Hause. Als Gastdirigent hat er mit vielen hochkarätigen Orchestern zusammengearbeitet, darunter dem Concertgebouw Orchestra, dem Orchestre National de Belgique, dem Rundfunk-Symphonieorchester Berlin, dem BBC Symphony Orchestra, den Münchner Philharmonikern, dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, dem Orquestra Sinfônica do Estado de Sao Paulo, der Dresdner Philharmonie, dem Orchestre Philharmonique de Luxembourg, dem Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, dem Tonhalle-Orchester Zürich und dem NHK Symphony Orchestra. Zu aktuellen und zukünftigen Verpflichtungen zählen Debüts beim St. Petersburg Symphony Orchestra, dem Orquestra de Valencia, dem Japan Philharmonic Orchestra, dem BBC Scottish Symphony Orchestra, den Essener Philharmonikern, dem Staatsorchester Stuttgart, dem Mahler Chamber Orchestra sowie bei der Akademie für Alte Musik Berlin.

Wichtige Stationen für Gerhild Romberger in den vergangenen Jahren waren Konzerte mit Manfred Honeck, der sie u.a. für Mahlers Symphonien, Beethovens „Missa solemnis“ oder die „Große Messe“ von Walter Braunfels einlud, mit den Berliner Philharmonikern und Gustavo Dudamel, dem Los Angeles Symphony Orchestra unter Herbert Blomstedt sowie mit dem Leipziger Gewandhausorchester und Riccardo Chailly.

Außerdem war sie zu Gast bei den Wiener und Bamberger Symphonikern, dem hr-Sinfonieorchester, an der Mailänder Scala unter Franz Welser-Möst und Riccardo Chailly, bei den Wiener Philharmonikern unter Andris Nelsons und beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks unter Bernard Haitink.

Karten: Infos über den eventuellen Start des Freiverkaufs bei Zustandekommen der Vorstellungen auf www.theater-schweinfurt.de

Solistin des Abends: Gerhild Romberger (Kontra-Alt).
Solistin des Abends: Gerhild Romberger (Kontra-Alt). Foto: Rosa Frank

Rückblick

  1. Das ganz besondere Nachsommer-Gefühl
  2. Poetry Slam hat sich etabliert
  3. Kleinod für Freunde der Buchkunst
  4. Dichterzimmer mit Augenzwinkern
  5. Junge Wilde und ihr Putsch
  6. Wie aus einem Fantasy-Roman
  7. Aus Matze Rossis Wohnzimmer
  8. Ein Schweinfurter in Berlin
  9. Planungen laufen trotz Corona weiter
  10. Poetry Slam in den Wohnzimmern
  11. Nahrung und Trost für die Seele
  12. Lustspiel wird Lehrstück über Missbrauch
  13. Satirischer Zündstoff
  14. Musikalischer Saison-Querschnitt
  15. Werke von Mahler, Dvoøák und Zemlinsky
  16. Nur mit dem Smartphone lernen
  17. „Ois is Blues“ – Willy Michl wird 70
  18. Kunstkaufhaus zum sechsten Mal
  19. Diese E-Books liest Schweinfurt in Corona-Zeiten
  20. Bernsteinfarben, feinherb, süffig
  21. Der Zauber mediterraner Kulturen
  22. Eine Ode an Liebe und Freiheit
  23. Eine Geschichte vom Erwachsenwerden
  24. Anspruchsvolles für Flöte und Streicher
  25. In der Königsklasse
  26. Sternstunden am Klavier
  27. In Andenken an einen Engel
  28. Sichtbares im Unsichtbaren
  29. Spielzeug aus Schweinfurt
  30. Der größte deutsche Medienskandal
  31. Hommage an einen Weltstar
  32. Künstler mit Talent und Potenzial
  33. Rückert hätte kein Denkmal gewollt
  34. Stilikone und Liebling der Epoche
  35. Zunehmen vor dem Abnehmen
  36. Kurzfilmtage auf Herbst verschoben
  37. Kunstkaufhaus und Kunst-Karrée
  38. Hardcore für die Seenotrettung
  39. Skandalumwittert und revolutionär
  40. Von hohen Herren und bösen Schweinen
  41. Eine Hommage an Ernst Mosch
  42. Farben und ihre Wirkung auf Körper und Seele
  43. Vom Wert des Lebens und des Todes
  44. Oskar und Oma Rosa
  45. Tanzende Küken in ihren Eierschalen
  46. Eine große Liebe in modernen Zeiten
  47. Klassische Musik mit Slapstick
  48. Der Zauber des Schauspiels
  49. Künstler aus der ganzen Welt zu Gast
  50. Bummeln und Kunst shoppen

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Schweinfurt
  • Alexander Zemlinsky
  • BBC Scottish Symphony Orchestra
  • BBC Symphony Orchestra
  • Bayerischer Rundfunk
  • British Broadcasting Corporation
  • Chefdirigenten
  • Christian Lindberg
  • Dirigenten
  • Dresdner Philharmonie
  • Gewandhausorchester Leipzig
  • Gustav Mahler
  • Jonas Kaufmann
  • Juan Diego
  • Juan Diego Flórez
  • Künstlerische Leiter
  • Ludwig van Beethoven
  • Münchner Philharmoniker
  • NHK Symphony Orchestra
  • Oper
  • Riccardo Chailly
  • Sinfonien
  • Staatsorchester Stuttgart
  • Stadt Schweinfurt
  • Stadtkultur Schweinfurt
  • Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
  • Theater der Stadt Schweinfurt
  • hr-Sinfonieorchester
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!