Wipfeld

Wipfeld spielt sich selbst

Nicht sehen, nichts hören, nichts sagen, oder doch lieber Flüsterfunk. Auch das will gelernt sein.
Foto: Max Sauer | Nicht sehen, nichts hören, nichts sagen, oder doch lieber Flüsterfunk. Auch das will gelernt sein.

„Tino sagt Laufen 10“ und alle rasen wie wild durch den kleinen Saal im Erdgeschoss des Wipfelder Rathauses. Nach zehn Sekunden Raserei hat Tino offensichtlich ein Einsehen, denn „Tino sagt Laufen 3“ und die angehenden Schauspieler der Bürgerbühne Wipfeld lassen es sehr viel gemächlicher angehen. Bei „Tino sagt Laufen 1“ frieren sie beinahe ein, bewegen sich wie in Zeitlupe. Tino sagt noch viel an diesem Nachmittag, zum Beispiel, dass sich die Akteure wahlweise wie eine Maus, ein Kolibri oder wie ein Elefant bewegen sollen – natürlich in unterschiedlichen ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant