Zeug gibt‘s

Zeug gibt‘s: Kein Herz für Hunde       -  _
Foto: Thomas End) aussehen werden, sollte die Baumschutzverordnung tatsächlich abgeschafft werden.

Der aufmerksame Schweinfurter, also alle Bürger dieser Stadt, haben das am zurückliegenden Sonntag am Rathaus wehende „schwarz-rot-gold“ natürlich sofort einzuordnen gewusst: Klar, Tag der Heimat, weiß man doch. Der Gedenktag, der in unserem Land jährlich begangen wird, geht auf eine Kundgebung vor dem Stuttgarter Schloss am 6. August 1950 zurück, bei der die Charta der deutschen Heimatvertriebenen verkündet wurde. Seither gibt's diesen Tag in der Regel am ersten Septembersonntag, ein Tag, der sogar Einzug in die VwAoFlag gefunden hat.

Das wiederum ist die sicher nicht jedem Schnüdel geläufige „Verwaltungsanordnung über die bayerischen Staatsflaggen und die Dienstflaggen an Kraftfahrzeugen“, die auch Flaggen-Verwaltungsanordnung oder eben kurz VwAoFlag heißt. In Paragraf zwei dieser VwAoFlag (den Zeug gibt's-Autoren fallen da weitaus bessere Abkürzungen ein !!!) ist unter Punkt sieben nun verwaltungsangeordnet, dass der Heimattag der erste Sonntag im September zu sein hat und an diesem Tag auch zu beflaggen ist, wenn der Herr Ministerpräsident nicht einen anderen Tag anordnet.

Weil Horst Seehofer (der Kürze wg. HoSe) das nun heuer nicht bis 1. September, 18 Uhr, tat, erledigte der Stadtbeflagger gewissenhaft sein Werk, ohne zu vergessen, zur Sicherheit vorher nochmal beim Bezirk nachzufragen. Die – quasi – Unterregierung bestätigte den 2. September als den richtigen „Tag-der-Heimat-Beflaggungstag“ für 2012. Blöd nur: Der Tag der Heimat findet in diesem Jahr offiziell am 9. September statt. HoSe hat das den Behörden auch mitgeteilt: Am 5. September. Heißt: Dumm gelaufen, ist aber egal. Am Sonntag hängt das Bundestuch halt nochmal aus dem Schweinfurter Rathaus, sind dann heuer halt Tage der Heimat.

Sein neuestes, 60. Buch konnte Roland Breitenbach endlich diese Woche auf den Markt bringen, was schon ausdrückt, dass auch der Herr Pfarrer ein anderes, viel früheres Datum im Auge hatte. „Über drei Wochen warte ich schon auf die Bücherlieferung“, teilte der Michael-Seelsorger vor Wochenfrist leicht verzweifelt mit, eine Verzweiflung, die sich noch steigerte, weil auch eine mittlerweile vom Verlag auf die Reise geschickte zweite Büchersendung die Florian-Geyer-Straße nicht erreichte. Am Donnerstag nun die Entwarnung: Die jetzt sieben Bücherpakete sind angekommen, jedes trug aber die Aufschrift: Zustellung erst am 5. September. Das „Werk eines Saboteurs“, mehr ließ sich der Herr Pfarrer nicht zum Täter entlocken, was angesichts des Buchtitels logisch ist: „Achtsam lieben, leben, handeln“.

Ob auch der Laden am Roßmarkt Lieferprobleme hat, entzieht sich unserer Kenntnis. Wer allerdings noch einen der letzten Kalender für 2013 ergattern will, der sollte sich ganz arg sputen (Foto Helferich).

Zeug gibt‘s       -
|

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Demonstrationen
Horst Seehofer
Roland Breitenbach
Saboteure
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!