Donnersdorf

Zum dritten Mal: angeblich brennender Strommast

Renovierungsarbeiten an den Masten einer Hochspannungsleitung sorgen in jüngster Zeit für Fehlalarme bei den Feuerwehren.
Zum dritten Mal: angeblich brennender Strommast
Foto: Johannes Ungemach

Erneut - und damit schon zum dritten Mal - wurden Feuerwehren zu einem angeblich brennenden Hochspannungsmasten in die Flur rund um Donnersdorf geschickt. Der jüngste Alarm war, wie jetzt bekannt wurde, am vergangenen Freitag, 4. September, um 12.04 Uhr für die Feuerwehren aus Dampfach und Donnersdorf. Ein Zeuge hatte aus einiger Entfernung vermutet, dass an einem Mast am Ortseingang von Dampfach Rauch aufsteigt und deshalb den Notruf der Polizei gewählt. Die Polizei leitete die Meldung an die Integrierte Leitstelle (ILS) Schweinfurt weiter, die Alarm auslöste. Die alarmierten Feuerwehren stellten beim ...

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat