Sennfeld

Zusammen 61 Jahre im Gemeinderat engagiert

Es war ein besonderer Moment für den Gemeinderat Sennfeld: Drei langjährige Mitglieder aus ihrer Mitte wurden in der letzten Ratssitzung dieser Wahlperiode verabschiedet. Klaus Birkmeyer (SPD) hatte 30 Jahre, Holger Merz (CSU) 18 Jahre und Helmut Büschel (Freie Wähler) 13 Jahre im Gemeindeparlament die Geschicke Sennfelds mitbestimmt.

Außergewöhnlich war die Verabschiedung auch deshalb, weil sie in Corona-Zeiten mit Abstand und ohne Publikum in der Frankenhalle erfolgte. Da geriet schon die Übergabe von Blumen und einem Geschenk durch Bürgermeister Oliver Schulze zu seinem akrobatischen Kraftakt. Beifall spendeten die Ratskollegen, die mit ihren Handys den Moment festhielten.

Seinen Dank für die jahrelange ehrenamtliche Arbeit im Gemeinderat verband Schulze mit der Erinnerung an viele Diskussionen und Debatten sowie wichtige Entscheidungen. Alle ausscheidenden Räte dürften mit dem Bewusstsein gehen, prägend mitgewirkt zu haben. Sichtbar seien die gemeinsam erreichten Fortschritte in der Gemeinde, was auf die konstruktive Zusammenarbeit im Ratsgremium hinweise, so Schulze.

Die ausscheidenden Räte sollten im Rahmen des Gemeindeempfangs am 15. Mai geehrt werden, der aber wegen Corona abgesagt werden muss, informierte der Bürgermeister. Sobald Zusammenkünfte wieder möglich seien, werde er nachgeholt.

Die Bürgermedaille in Gold für mindestens vier Amtsperioden hat Klaus Birkmeyer bereits erhalten, er saß seit Mai 1990 im Gemeinderat. Für mindestens zwei Perioden haben Holger Merz – seit Mai 2002 als Gemeinderat aktiv – und Helmut Büschel – seit Januar 2007 gewählt – bereits die Bürgermedaille in Silber bekommen, erläuterte Schulze.

Der Verabschiedung vorausgegangen waren in der Sitzung zum einen die Feststellung der Jahresrechnung 2018 sowie die Entlastung der Verwaltung, wobei Bürgermeister Schulze wegen persönlicher Beteiligung nicht mit abstimmte.

Jahresabschluss der Wasserversorgung

Eine Formalie war die Zustimmung des Gemeinderats zum Jahresabschluss 2018 für die Wasserversorgung mit 3 982 779 Euro sowie zum Jahresgewinn 2018 mit 56 681 Euro. Für die Wasserversorgung wird wie bisher und bis auf Weiteres Konzessionsabgabe in Höhe von zehn Prozent der Wassergebühren der Tarifabnehmer und in Höhe von 1,5 Prozent der Gebühren der Sonderabnehmer erhoben, beschlossen die Räte.

Einverstanden waren sie auch mit der Errichtung einer Außentreppe aus Stahl auf einem Grundstück in der Schweizerstraße, um eine Wohnung im Obergeschoss zu erschließen. Rätin Helga Jurisch war wegen persönlicher Beteiligung von der Abstimmung ausgeschlossen.

Kompostanlage wieder geöffnet

Auf die wiedergeöffnete Kompostanlage Am Prünkel wies Bürgermeister Schulze hin. Bis zum 8. Mai werden die Öffnungszeiten vorübergehend erweitert, so dass nun täglich Material angeliefert werden kann.

Ob die aktuell von der bayerischen Staatsregierung verfügte dreimonatige Beitragsrückerstattung für Kindergartengebühren auch für kirchliche Kindergartenträger gelte, fragte zweiter Bürgermeister Helmut Heimrich nach. Die Gemeinde werde das abklären, versprach Schulze.

Wie es um einen Zuschuss für die neue Beleuchtung in der Hauptstraße und Weyerer Straße stehe, wollte Gerold Schömig wissen, zumal die Gemeinde Dittelbrunn diesen Zuschuss erhalten habe. In Sennfeld sei nicht die Gemeinde, sondern die Cramer-Mühle für die Aufstellung der Leuchten zuständig, entgegnete der Bürgermeister. Ob diese den Zuschuss erhalte, entziehe sich seiner Kenntnis, er werde aber nachfragen.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren
Sennfeld
Silvia Eidel
Abgaben
Bürgermeister und Oberbürgermeister
CSU
Cramer - Mühle
Debatten
Diskussionen
Freie Wähler
Gold
Konzessionsabgaben
SPD
Silber
Stadträte und Gemeinderäte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!