Heidenfeld

Zuschussrichtlinie für Photovoltaik in Kraft

Das Kernkraftwerk ist abgeschaltet, braucht aber weiterhin eine wasserrechtliche Entnahmegenehmigung. Die wurde in Röthlein erneut diskutiert.
Foto: Eliza Schneider | Das Kernkraftwerk ist abgeschaltet, braucht aber weiterhin eine wasserrechtliche Entnahmegenehmigung. Die wurde in Röthlein erneut diskutiert.

Bereits im Oktober wurde im Gemeinderat auf Antrag von Andreas Hetterich die Förderung von Photovoltaik-Anlagen und die Installation von Batteriespeichern erfolgreich diskutiert. Nach Festlegung verschiedener Parameter wurde damals, wie Geschäftsleiter Simon Göbel erinnerte, die Verwaltung mit der Ausarbeitung einer Förderrichtlinie beauftragt. Die lag jetzt in endgültiger Fassung auf dem Ratstisch und wurde vom Gemeinderat einstimmig angenommen.

Laut Richtlinie werden innerorts neu errichtete Anlagen ab mindestens zwei Kilowatt-Peak (kWp) gefördert. Pro kWp gibt es 50 Euro, gefördert werden maximal 10 kWp, sprich 500 Euro Förderung pro Immobilie und Jahr. Gefördert wird auch die Installation oder Nachrüstung eines Stromspeichers mit mindestens 4 kWp, hier gibt es pauschal 250 Euro. Maximal 750 Euro sind also für eine nachhaltige Produktion von Energie und die gewünschte Reduzierung des CO2-Ausstoßes im Gemeindegebiet möglich.

Abgelehnt wurde in diesem Zusammenhang ein Vorschlag Martin Weths, der sich eine Einbeziehung des Außenbereichs für die Förderung wünschte. Die Zuschussrichtlinie gilt ab ersten Januar 2021 für alle Maßnahmen, die ab diesem Zeitpunkt errichtet werden.

Diskussionen über die Wasserentnahmemengen

Offiziell ist nun auch: Durch die Widmung im Gemeinderat wird die neugebaute Straße "An der Sulz" im neuen Heidenfelder Baugebiet zur öffentlichen Straße mit allen geltenden straßenverkehrsrechtlichen Regelungen.

Auch wenn das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld vom Netz ist, benötigt PreussenElektra weiterhin eine wasserrechtliche Erlaubnis zur Wasserentnahme aus dem Main und zwei Grundwasserbrunnen. Bereits im November 2019 gab es im "alten" Röthleiner Gemeinderat über die beantragten Wasserentnahmemengen heftige Diskussionen. Wie Harald Fuchsberger nachfragte, ging es in erster Linie um eine befürchtete signifikante Absenkung des Grundwasserspiegels.

Der damalige Bürgermeister Albrecht Hofmann hatte die Bedenken dem Landratsamt in einer Stellungnahme übermittelt. Die Antwort darauf wurde nun von Bürgermeister Peter Gehring informatorisch verlesen. Laut Schreiben des Landratsamtes ist die beantragte Grundwasserentnahme bereits deutlich geringer als der bisher genehmigte Benutzungsumfang. Eine signifikante Absenkung des Grundwasserspiegels wurde nach Überprüfung nicht festgestellt und werde auch zukünftig nicht erwartet. Notwendig ist jedoch laut Landratsamt eine gewisse Versorgungssicherheit für den geplanten Rückbau.

Thema "Hundetoiletten" wird zeitnah auf Tagesordnung genommen

Abschließend kamen die Gemeinderäte noch einmal zu Wort: Martina Braum wünschte sich eine Veröffentlichung der gesetzlich vorgeschrieben Ruhezeiten im Amtsboten und wunderte sich über die "Dosierung" der Salzstreumengen, die der Bauhof verteilt hat; es gab wohl einige Häuflein.

Doris Gill bat noch einmal um Klärung, was mit den Bäumen vor der Röthleiner Kirche passiert und Simon Stock warb für die Installation von sogenannten "Hundetoiletten" im Gemeindegebiet, da er von Bürgern immer wieder angesprochen werde. Wie Bürgermeister Gehring erinnerte, wurde das Thema im Rat mehrfach diskutiert und die Hundetoiletten sogar vom letzten Gemeinderat offiziell abgelehnt. Das Thema, versprach Gehring, wird jetzt aber erneut zeitnah auf die Tagesordnung genommen.  

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Heidenfeld
Daniela Schneider
Albrecht Hofmann
Atomkraftwerk Grafenrheinfeld
Bauhöfe
Bürger
Heidenfeld
Produktion und Herstellung
Stadträte und Gemeinderäte
Öffentlichkeit
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!