Stadtlauringen

Zwiebelturm nach historischem Vorbild kehrt zurück

Das ehemalige Wohn- und Geschäftshaus neben dem igros-Markt wird seinen ortsbildprägenden Zwiebelturm nun doch wieder zurück erhalten.

Vorausgegangen war der Abriss im Zuge eines Umbaus durch die Triplo 57 GmbH Arnstein. Viele Jahre hatte die Raiffeisenbank ihre Filiale in dem Gebäude, nun werden in dem Haus Wohneinheiten eingerichtet. Bei der Außenrenovierung wurde der Zwiebelturm kurzerhand entfernt und durch eine schlichte Spitze ersetzt.

Doch das gefiel vielen Oberlauringern nicht und auch der Bauverwaltung im Rathaus. Das Landratsamt hat daraufhin die Baustelle eingestellt, verbunden mit der Aufforderung, einen Bauantrag einzureichen.

Weil das ortsbildprägende Gebäude im Bereich der Dorferneuerung "Haßbergtrauf" liegt, wurde das Amt für ländliche Entwicklung um Stellungnahme gebeten. Dessen Antwort fiel eindeutig aus. Auch bei privaten Baumaßnahmen sollten bestimmte Gesichtspunkte der ortsplanerischen Sicht Berücksichtigung finden. Bei besagtem Objekt handle es sich um ein architektonisches Kleinod, "das einen mondänen Akzent in die sonst eher dörflich-bäuerlich geprägte Ortschaft" setze. Der Zwiebelturm trage dazu in ganz besonderem Maße bei, und eine Wiederherstellung sei deshalb dringend angeraten.

Die Triplo 57 GmbH hat nun einen Bauantrag vorgelegt, der die Herstellung des Eckturms nach historischem Vorbild vorsieht. Der Gemeinderat sah deshalb keine Einwände mehr gegen das Vorhaben und genehmigte es.

Förderung für kulturelle Projekte

Hingewiesen wurde in der Gemeinderatssitzung auf die Kulturförderrichtlinie des Landkreises Schweinfurt. Bürgermeister Friedel Heckenlauer gab diese Information vor allem an die Stadtlauringer Vereine und Organisationen weiter, für die unter gewissen Voraussetzungen Fördergelder bereit gestellt werden. Hierzu zählen Projekte aller Kultursparten, wie bildende und darstellende Kunst, Musik, Heimat- und Brauchtumspflege. Aber auch Kulturgeschichte, Museen, Literatur und neue Medien zählen dazu. Das zu fördernde Projekt müsse grundsätzlich überörtliche Bedeutung haben und nicht der Gewinnerzielung dienen. Gefördert wurden in jüngerer Vergangenheit beispielsweise das Wikinger-Spektakel in Schonungen, das Mundart-Wurzelwerk in Sömmersdorf und Geldersheim oder das Sommer-Kino in Bergrheinfeld.

Defibrillator bereits in VR-Bank

Aktuell diskutiert wird die Installation eines öffentlich zugänglichen Defibrillators. Die Feuerwehr hatte sich bereits angeboten, aber auch öffentliche Einrichtungen kämen in Frage. Eine Anfrage bei der VR-Bank hat ergeben, dass dort bereits das lebensrettende Gerät installiert ist.

Öffentlich bekannt gegeben wurden weitere Vergaben für den Bau des Dorfgemeinschaftshauses in Sulzdorf. Maler- und Trockenbauarbeiten führt die Firma Weipert (Stadtlauringen) aus. Den Estrich legt die Firma Karch (Bad Kissingen) und die Fliesen die Firma Oberneyer (Schwallungen). Die Parkettlegearbeiten gingen an die Firma Schneider (Wettringen).

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Schweinfurt und erhalten Sie zweimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Stadtlauringen
- ner
Bauanträge
Friedel Heckenlauer
Genossenschaftsbanken
Geschäftshäuser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!