Würzburg

100 Jahre: Warum Hertha Fuchs ein Vorbild für junge Würzburgerinnen ist

Hertha Fuchs feiert am 1. Juli ihren hundertsten Geburtstag. Die einstige Würzburger Musiklehrerin hat Generationen geprägt.
Hertha Fuchs im Jahr 2007.
Foto: Archivfoto Karin Reinshagen | Hertha Fuchs im Jahr 2007.

Vorbilder für Frauen, die ihr Leben selbstbestimmt führen und in ihrem Beruf anerkannt sind, gab es über Jahrhunderte nur wenige. Eine von ihnen wird am 1. Juli 100 Jahre alt: Hertha Fuchs. Als engagierte Musiklehrerin am vormaligen Schönborn-Gymnasium war sie über mehrere Jahrzehnte Vorbild für tausende junge Würzburgerinnen.Geboren in Ludwigshafen am Rhein nahm Fuchs zunächst Gesangsunterricht bei der bekannten Konzert- und Oratorien-Sängerin Henriette Klink-Schneider.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung