WÜRZBURG

139 457 Kilometer in drei Wochen erstrampelt

Bei der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“, die noch bis zum 15. Oktober läuft, geht es darum, innerhalb von drei Wochen so oft wie möglich auf das Auto zu verzichten und private wie berufliche Wege mit dem Fahrrad zurückzulegen. Würzburg hat vom 16. Juni bis 6. Juli teilgenommen. Jetzt liegt das Ergebnis vor: 953 Radlerinnen und Radler erstrampelten in den drei Wochen 139 547 Kilometer. Dies entspricht einer CO2-Einsparung von über 20 Tonnen gegenüber mit dem Auto zurückgelegten Kilometern.

Dank dieser Leistung liegt Würzburg deutschlandweit derzeit auf Platz 8 von 165 Städten, schreibt die städtische Pressestelle. Ein Platz unter den Top 10 sei somit wieder greifbar nahe. Schon in den vergangenen zwei Jahren konnte sich Würzburg unter den besten zehn Städten behaupten.

Erfreulich ist laut Pressemitteilung zudem der hohe Anteil an Kindern und Jugendlichen. Insgesamt 18 Schulklassen hatten in Würzburg mitgemacht; sie stellten über ein Drittel der Stadtradler.

Die Teilnehmer in Würzburg radelten nicht nur für den Klimaschutz und eine lebenswertere Stadt sondern auch in verschiedenen Wettbewerben um attraktive Preise. #

Preisträger und Gewinne

Die Preisträger und ihre Gewinne in den unterschiedlichen Kategorien: Schulwettbewerb (die Schule mit den prozentual meisten Teilnehmern) 1. Platz: Josefschule Grombühl (92 % Beteiligung); Gutschein der memo AG über 200 Euro. 2. Platz: Ganztagsschule Heuchelhof (26 % Beteiligung); Gutschein der Spitzhüttl Home Company über 100 Eur.

Schulklassenwettbewerb Grundschulen: 1. Platz: Klasse 1/2 Josefschule; Klassenfahrt mit der DB Mainfrankenbahn nach Nürnberg. 2. Platz: Klasse 4 Josefschule; Klassenfahrt mit der DB Mainfrankenbahn nach Bamberg. 3. Platz: Klasse 3b Ganztagsschule Heuchelhof; Klassenfahrt mit der DB Mainfrankenbahn nach Aschaffenburg.

Schulklassenwettbewerb weiterführende Schulen: 1. Platz: Klasse 10 Waldorfschule; Klassenfahrt mit der DB Mainfrankenbahn nach Nürnberg. 2. Platz: Klasse 6a Wolffskeel Realschule; Klassenfahrt mit der DB Mainfrankenbahn nach Bamberg. 3. Platz: Klasse 5c Friedrich-König-Gymnasium; Klassenfahrt mit der DB Mainfrankenbahn nach Aschaffenburg.

Teamwettbewerb: 1. Platz: WVV Sportfreunde (594 km/Teammitglied); Bayerntickets der DB Mainfrankenbahn. 2. Platz: NAK-Team (507 km/Teammitglied); Führung durch die Würzburger Hofbräu. 3. Platz: Bike for Tibet (338 km/Teammitglied); Survival-Kit der Röntgenapotheke. Unternehmenswettbewerb: 1. Platz: IBIS; Dienstpedelec für ein Jahr von Bikeworld Brand. 2. Platz: Siemens-Niederlassung Würzburg; Gutschein der memo AG. 3. Platz: Fraunhofer; Gutschein Spitzhüttl Home Company. 4. Platz: Blindeninstitut Würzburg; Bayerntickets der DB Mainfrankenbahn.

Preisverleihung am 15. September

Auf den Internetseiten www.wuerzburg.de/umweltstation sowie www.stadtradeln.de kann man sich über die Aktion und die Ergebnisse weiter informieren. Alle Preisträger werden bei der feierlichen Preisverleihung am 15. September um 15 Uhr in der an diesem Tag „autofreien“ Theaterstraße geehrt. Es werden auch unter allen Teilnehmern attraktive Sachpreise verlost.

Koordiniert wurde der Wettbewerb der Aktion „Stadtradeln“ in Würzburg von der Umweltstation der Stadt, dem Fachbereich Umwelt- und Klimaschutz sowie der Lokalen Agenda 21.

Schlagworte

  • Beruf und Karriere
  • Bikeworld Brand
  • Ganztagsschulen
  • Klimaschutz
  • Preisträger
  • Siemens AG
  • Spitzhüttl
  • Würzburger Hofbräu
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!