REGION WÜRZBURG

14 Gemeinden gründen Allianz

Weniger Geld in der Gemeindekasse, das Höfesterben in der Landwirtschaft, die Auswirkungen des Geburtenrückgangs und immer mehr leer stehende Gebäude in Altorten – das sind die größten Herausforderungen für Kommunen auf dem flachen Land.
Denksport statt schweißtreibender Aktionen: In vier Arbeitskreisen sammelten engagierte Bürger Ideen für die künftige Entwicklung des südlichen Landkreises. Foto: FotoS: FRaNZ NICKEL
Zur Lösung dieser vielfältigen Probleme hoben 14 Städte, Märkte und Gemeinden die interkommunale Allianz Landkreis Würzburg-Süd aus der Taufe. In der Mehrzweckhalle Giebelstadt waren unter den 160 Teilnehmern auch viele Otto Normalverbraucher mit von der Partie In vier Arbeitsgruppen sammelten sie Ideen und zeigten Stärken und Schwächen der Region auf. Weitere Schwierigkeiten Giebelstadts Bürgermeister Helmut Krämer, Sprecher dieser neuen Interessenvertretung für mehr als 35 000 Einwohner, machte auf weitere Schwierigkeiten aufmerksam. „Der Wettlauf um Gewerbebetriebe und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen