Thüngersheim

1400 Unterschriften gegen Kahlschlag in Thüngersheim

Der Bund Naturschutz fordert einen Abbaustopp im Steinbruch der Firma Benkert bei Thüngersheim. Mit den Unterschriften erhöht der BN zugleich den Druck aufs Landratsamt.
Der Steinbruch der Firma Benkert bei Thüngersheim, im Hintergrund die gerodete Fläche.  Foto: Herbert Ehehalt
Der Widerstand gegen die Abholzung von bis zu zehn Hektar Wald bei Thüngersheim geht weiter: Die Kreisgruppe Würzburg des Bund Naturschutz (BN) hat am Dienstag rund 1.400 Protest-Unterschriften an die Regierung von Unterfranken übergeben.Zwar hatte die Firma Benkert als so genannten "Kompromiss" zugesichert, vorerst nur fünf Hektar Wald zur Erweiterung ihres Thüngersheimer Steinbruchs roden zu wollen - mit dieser "Salami-Taktik in drei Abschnitten" sind die Naturschützer aber nicht zufrieden, wie Geschäftsführer Steffen Jodl im Gespräch mit der Redaktion betonte: "Aus unserer Sicht wurden bisher bereits mehr ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen