Würzburg

15.000 Euro für soziale Projekte

Spendenübergabe am Skatepark an den Mainwiesen: (von links) Benjamin Rohde (Projekt Würzburg e.V.), Heike Fleischmann, Lorenz Böck, Michael Kieser (Malteser Würzburg), Christian Urban (Wärmestube Würzburg), Steffen Preuß (Projekt Würzburg e.V.), Sebastian Emser (Skatepark Würzburg e.V.) und Jürgen Hofmann (Projekt Würzburg e.V.). Foto: Steffen Preuß

Beim Möller manlift Cup 2018 des Vereins Projekt Würzburg kam wieder eine ansehnliche Spendensumme zusammen: 15.000 Euro. Nun übergab der Verein drei Schecks. 9000 Euro gingen an den Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser in Würzburg, 4500 Euro an die Wärmestube und 1500€ an den Verein Skatepark Würzburg. Der gemeinnützige Verein Projekt Würzburg unterstützt mit seinen Charity-Aktionen soziale Projekte und Einzelschicksale in Würzburg.

Die Vorsitzenden des Vereins – Steffen Preuß, Benjamin Rohde und Jürgen Hofmann – sind dieses Jahr besonders stolz auf die zusammengetragene Spendensumme. „Der Möller manlift Cup ist mittlerweile das größte Kleinfeld-Charity-Fußballturnier in Deutschland! Das macht uns sehr glücklich!“, so Steffen Preuß. Dass eine so große Summe zusammenkam, überrascht aber vor allem die glücklichen Empfänger.

Heike Fleischmann, Lorenz Böck und Michael Kiesel von den Maltesern in Würzburg nahmen den Scheck über 9000 Euro für den Herzenswunsch-Krankenwagen entgegen. “ Das macht uns eigentlich ziemlich sprachlos, aber wir sagen: danke, danke, danke!“ Der Herzenswunsch-Krankenwagen der Malteser erfüllt schwer kranken und sterbenden Menschen ihren letzten Wunsch – noch einmal ins Fußballstadion, noch einmal auf die Familienfeier oder noch einmal in die Rhön fahren und den Blick über das Land schweifen lassen. Die Malteser erfüllen mit dem dafür ausgestatteten Krankenwagen solche Wünsche ehrenamtlich und kostenfrei, aber vor allem mit jede Menge Herzblut.

Auch Christian Urban, Leiter der Wärmestube, konnte sich freuen. 4500 Euro gingen an die Wärmestube der Christophorus Gesellschaft. „Bei uns findet jeder Platz! Und gerade im Winter wird die Wärmestube für viele Menschen sehr wichtig.“, so Urban. Die Wärmestube bietet vor allem Menschen, die ohne festen Wohnsitz oder von Wohnungslosigkeit bedroht sind, einen Rückzugsort: Hier gibt es nicht nur warmen Kaffee, sondern vor allem offene Ohren und, wenn nötig, auch medizinische Behandlung – und das natürlich kostenfrei.

Der Treffpunkt der Scheckübergabe war nicht zufällig ausgewählt. Der Skatepark Würzburg an den Mainwiesen soll um ein Element erweitert werden: eine Bowl wird zukünftig die Herzen der Skater höherschlagen lassen. Projekt Würzburg überreichte dafür den Scheck über die noch fehlenden 1500 Euro. Die nahm Sebastian Emser, Vorsitzender des Verein Skatepark Würzburg, dankend entgegen: „Auf unserem Platz treffen sich Menschen unterschiedlichsten Alters und verschiedenster Herkunft, aber mit einer gemeinsamen Leidenschaft! Das ist einfach cool und macht Spaß!“

Die Planung für den kommenden Möller manlift Cup ist übrigens schon in vollem Gange. Auch 2019 werden dann wieder Hobby-, Firmenmannschaften und die Würzburger Prominenz gegeneinander antreten, um gemeinsam soziale Projekte in Würzburg zu unterstützen.

Schlagworte

  • Würzburg
  • Fußballstadien
  • Krankenwagen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!