BÜTTHARD

20 Jahre „Gallier 97“: Sehen und gesehen werden

Der Biker- und Triker-Club „Gallier 97“ hat sein Jubiläum gefeiert - mit einer Ausfahrt, die für krebskranke Kinder geplant war und in einer Aktion für alle endete.
Wolfgang Wende vom Trikerstammtisch Unterfranken (Vierter von rechts) überreicht einen Spendenscheck über 333, 33 Euro an Sebastian Zimmer von der Universitäts-Kinderklinik. Foto: Catharina Hettiger
73 Jahre alt war die älteste Teilnehmerin, die sich am Wochenende in Bütthard als Beifahrerin auf ein Trike schwang, vier Jahre alt war der jüngste. Ursprünglich hatte Marco Klingert von den „Galliern 97“ anlässlich des 20-jährigen Bestehens seines Biker- und Triker-Clubs eine Ausfahrt für krebskranke Kinder und ihre Familien geplant und sich mit dem Angebot an die Elterninitiative der Station Regenbogen an der Würzburger Universitäts-Kinderklinik gewandt. Mit bis zu 30 Anmeldungen hatte Klinikmitarbeiter Sebastian Zimmer aus dem Bereich „Nachsorge“ gerechnet: „Durch die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen