Würzburg

20 fertige Operationstechnische Assistentinnen gefeiert

Die aktuellen Absolventinnen der OTA-Schule des Uniklinikums Würzburg. Die Männer im Bild sind der Schulleiter Felix Mensch (Mitte) und die Lehrer Alexander Wilm (links) und Stefan Reichert.
Foto: Margot Rössler / Uniklinikum Würzburg | Die aktuellen Absolventinnen der OTA-Schule des Uniklinikums Würzburg. Die Männer im Bild sind der Schulleiter Felix Mensch (Mitte) und die Lehrer Alexander Wilm (links) und Stefan Reichert.

Nach einer dreijährigen Ausbildung an der OTA-Schule des Uniklinikums Würzburg konnten erneut 20 Operationstechnische Assistentinnen ihren erfolgreichen Abschluss feiern, teilt das Universitätsklinikum mit. Hinter ihnen liegen 1600 Stunden theoretischer (Online-)Unterricht und 3000 Stunden praktische Ausbildung in den diversen Operationsbereichen des Uniklinikums Würzburg (UKW). Nachdem sie auch noch die Prüfungen – praktisch, mündlich und schriftlich – gemeistert haben, dürfen sich die diesmal ausschließlich weiblichen 20 Absolventinnen der OTA-Schule jetzt Operationstechnische Assistentinnen nennen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung