Hettstadt

200 Krokusse vor dem Friedhof geplanzt

Während der Fairen Woche im September hatte der Eine-Welt-Verein bosembo zu einem Carrotmob für den Klimaschutz aufgerufen: Möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sollten an einem Samstag im Weltladen einkaufen.
200 Krokusse vor dem Friedhof gepflanzt: (von links) Corinna Falgner und Aloisia Kühl. Foto: Bernd Götz
Während der Fairen Woche im September hatte der Eine-Welt-Verein bosembo zu einem Carrotmob für den Klimaschutz aufgerufen: Möglichst viele Bürgerinnen und Bürger sollten an einem Samstag im Weltladen einkaufen. Der gesamte Gewinn, der vom Eine-Welt-Verein auf 200 Euro aufgestockt wurde, wird für Klimaschutzmaßnahmen in Hettstadt eingesetzt.Der Bund Naturschutz und der Obst- und Gartenbauverein erhielten jetzt je 100 Euro, berichtet der Eine-Welt-Verein.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen