Würzburg

2000 Fische eingeschlossen: Fischdrama in ausgetrocknetem Würzburger Bach

2000 Fische saßen in einer großen Pfütze in der trockenen Pleichach in der Falle. Mit Keschern konnte man sie nicht befreien. Wie die Rettung trotzdem gelungen ist.
In letzter Minuten wurden Fische in der Pleichach gefangen und gerettet. Foto: Fabian Gebert
Der Regenschauer in der Nacht zum Montag hat nicht geholfen: Im Bach Pleichach fließt kein Wasser mehr. Während das Wasserwirtschaftsamt Aschaffenburg vergangene Woche noch betont hatte, dass der Bach nicht ganz trocken sei, haben viele Bürger inzwischen genau das mit eigenen Augen gesehen: "Im Bach fließt kein Wasser mehr", sagt Julia Wichmann, die mit anderen Versbachern am Wochenende das Ufer abgelaufen ist. "Ich bin total erschrocken." Die Versbacherin wohnt an der Pleichach und hat als Kind in den 1980er Jahren hier gespielt. "Ausgetrocknet war die Pleichach in dieser Zeit ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen