WÜRZBURG

227 Unterfranken wollen in den Landtag

Der Wahlkreisausschuss hat über die Zulassung der Wahlvorschläge für die Landtags- und Bezirkswahl im Oktober entschieden. Wie viele Stimmzettel werden jetzt gedruckt?
Plenarsitzung im Landtag
Jetzt steht fest, wer in Unterfranken für den Landtag kandidiert. Foto: Foto: Sven Hoppe, dpa
Die Unterfranken werden bei der Landtagswahl am 14. Oktober die Wahl aus 15 Parteien haben. Bei der Bezirkswahl am selben Tag treten 14 Parteien an. Das teilte die Regierung von Unterfranken am Freitag mit. Zuvor hatte der Wahlkreisausschuss über die Wahlvorschläge beraten. Insgesamt treten bei der Landtagswahl demnach 227 Kandidaten in der Region an, für die Bezirkswahl gibt es 207 Bewerber. In den kommenden Tagen wird die Regierung von Unterfranken den Druck der insgesamt 4 288 400 benötigten Stimmzettel veranlassen, heißt es in der Pressemitteilung. Diese Parteien treten bei der Landtagswahl an: ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen