KIRCHHEIM

25 Meter tief in Baugrund gebohrt

Eine Fachfirma hat kürzlich Erkundungsbohrungen für den Neubau der Sportplatzbrücke vorgenommen. Dazu wurden vier Löcher bis zu einer Tiefe von 25 Metern vorgetrieben.
Die Ergebnisse der Erkundungsbohrungen fließen in ein Baugrundgutachten für den Neubau der Sportplatzbrücke ein. Foto: Foto: Jungbauer
Kürzlich hat eine Fachfirma Erkundungsbohrungen für den Ersatzneubau der Sportplatzbrücke vorgenommen. Mit einem speziellen Bohrgerät wurden auf der Auffahrtrampe vier Löcher bis zu einer Tiefe von 25 Metern vorgetrieben. Die Ergebnisse der Bohrungen fließen in ein Baugrundgutachten ein, das als Grundlage für die weiteren Planungen für den Ersatzneubau der Brücke dient. Aufgrund der Größe des Bohrgeräts war die Sportplatzbrücke für knapp zwei Wochen für den Verkehr gesperrt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen